Phorum-Ursellis -> S......SPORT, SPIEL, FREIZEIT und WELLNESS -> Mittelalter-Gruppe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
       Verfasst am: 18.12.2011, 05:07       Nach oben   


Fotos:
http://www.wer-kennt-wen.de/gallery/show/jxlqgav0vbha#image/t2duzgzg1bdq/page/7

Videos:


 11.12.2011: Alt Binger Markt - Mittelalter-Atmosphäre auf de      Verfasst am: 14.12.2011, 20:48       Nach oben   


Bericht der AZ vom 12.12.2011
Alt Binger Markt: Mittelalter-Atmosphäre auf dem Neffplatz
Alt Binger Markt: Mittelalter-Atmosphäre auf dem Neffplatz
12.12.2011 - BINGEN

Von Christine Tscherner

Praller Vollmond wirft Licht auf den Neffplatz. Ein paar Fackeln und brennende Holzscheite. Ansonsten herrscht tiefe Dunkelheit. Mittelalter eben. Der Alt Binger Weihnachtsmarkt erlebt mit einem mittelalterlichen Treiben enormen Zulauf: Eine Premiere mit Bravour.

„In den Zelten schlaft ihr nicht wirklich, oder?“ Ungläubiges Staunen. Heike Kolf wacht als Hotelchefin der Zeltstadt über das Wohl ihrer Gäste. Auf den Klopp-Terrassen haben es sich zwölf hartgesottene Mittelalter-Fans am Samstagabend urig eingerichtet. „Ich halte Wärmflaschen parat, wenn Schaffelle und mitgebrachtes Bettzeug nicht ausreichen.“

Dampfende Wasserzuber, festliche Kirchenmusik

Für die Frau aus Baumholder ist der Mittelaltermarkt im Dezember ein Testlauf. „Normalerweise endet die Saison im Oktober.“ Radiator im Hauptzelt und Heizdecke mit Stromanschluss sind willkommene Kompromisse an die Neuzeit.

Für Wärme von innen bietet der Binger Weihnachtsmarkt neben Winzerglühwein und Apfelpunsch auch Met, Heulikör, Glühbier, unzählige Schnapsvariationen und Odins Göttertropfen. „Oppenheim hat seinen Weihnachtsmarkt auch auf Mittelalter getrimmt“, weiß Besucher Thomas Senft. Dennoch lockt diesmal Bingen Gäste auch aus entfernten Ecken. „Wir sind extra aus Boos bei Bad Sobernheim hergekommen“, sagt Nicole Selzer. Die Zugfahrt habe sich gelohnt. „Hast du einen Weihnachtsmarkt gesehen, kennst du alle? Hier gilt das nicht.“

Wem Spielleute statt Adventsgesang, das Markttreiben in der Taverne und der dampfende Wasserzuber mit nächtlichen Zechern darin zu wenig weihnachtlich ist, der weicht auf den Freidhof aus. Hier spielen Kirchenmusik oder Waldhornbläser. Hier liest eine Märchenfee und werden Engel aus Holz bemalt.

Winzerglühwein lockt. Der Keller im Haferkasten bietet Sitzplätze. Fast 100 Aussteller haben regionale Vielfalt ausgebreitet. Rote Samttischdecken im Kulturzentrum ergeben ein einheitliches Bild. Handwerkliches von Schmuck über gestrickte Strümpfe bis selbst gefertigte Marionetten hat hier seinen Platz. Kein Kitsch zu finden, kein Tand. Stattdessen Krippenfiguren, Kerzen, Schnitzwerk. Imker stellen ihre Produkte vor, Keramik, Dekoratives, Feinkost, Seifen, Räucherwerk, Edelsteine - für den Geschenkkauf im Schlendergang bietet sich hier reichlich Gelegenheit.

Auch am Freidhof lodern Feuer. Lachsseiten räuchern daran. Dazwischen steigt obligatorischer Bratwurstduft in die Nase. Apropos Duft: Ein Besuch auf dem Mittelaltermarkt bleibt auch geruchlich haften: „Den Rauch vom Neffplatz habe ich sicher noch tagelang im Mantel“, stöhnt ein in edle Wolle gewandeter Herr. Das Marktvolk stört die rauchige Brise nicht im geringsten. Es ist Markt wie zu Hildegards Zeiten. Mittelalterlich. Auf dem Neffplatz und dem Freidhof herrscht Trubel wie zu besten Winzerfestzeiten. Ruhiger geht es rund um den riesigen Weihnachtsbaum am Speisemarkt und am Karussell zu.

Fazit: Der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt entwickelte enorme Magnetkraft. Er bescherte den Bingern zumindest in den Abendstunden eine prallvolle Innenstadt. Holzschwerter und raues Rittertum fügten sich für die Mehrzahl der Besucher geschmeidig in die besinnliche Vorweihnachtszeit. Mehr Musik ist eine Anregung. Die Aussteller sind zufrieden mit dem Umsatz. Die Macher der Werbegemeinschaft dürfen sich auf die Schulter klopfen. Den Gästen gefällt’s.


Bericht der AZ vom 10.12.2011
Traditionelles Angebot und Mittelalterspektakel bei Binger Weihnachtsmarkt
10.12.2011 - BINGEN

Von Erich Michael Lang

Die ersten Flammen züngelten an der Holzkohle, ein Duft von Glühwein und Waffeln durchwehte die Innenstadt. Es waren nur noch wenige Minuten, bis der diesjährige Weihnachtsmarkt im Schatten der Basilika auf dem Freidhof offiziell eröffnet wurde. Ein ganz besonderer Weihnachtsmarkt, wie sich rasch zeigen sollte. Denn während sich ansonsten nach den üblichen Eröffnungsreden alles in die vier duftenden Winde zerstreute, zog diesmal eine Gruppe Spielleute, begleitet von viel mittelalterlichem Volk heran, um die Festgemeinde noch zum Neff-Platz zu geleiten, wo es außerdem und zum ersten Mal den Mittelalterlichen Markt zu eröffen galt, der über dieses Wochenende das vorweihnachtliche Spektakel bereichern wird. Freies Starkbier gab es unterhalb der Burg Klopp auch, und schaulustige Spötter gaben zum Besten, da hätten sich doch wieder einmal die stadtbekannten Freibiergesichter eingefunden.

Ja, es ging sehr heiter und auch zuversichtlich zu. Oberbürgermeisterin Birgit Collin-Langen erinnerte in ihrer Begrüßung an die jahrelange Aufbauarbeit, die von vielen ehrenamtlichen Helfern vor allem im Team des Alt Binger Weihnachtsmarktes um Sabine Martin geleistet worden sei. Auch mit dieser Initiative rücke Bingen dem Ziel, einen lebendigen und aktiven Stadtkern zu formen, näher. Da klatschte sogar der Weihnachtsmann Beifall.

Auch das Wetter spielte zur Eröffnung mit, und die Veranstalter hoffen, dass dies nun auch so bleibt. Noch in der Nacht bis in den Morgen hinein regnete es über Bingen Bindfäden. Ordnungsdezernent Michael Hanne nahm Bezug auf die neue Binger Weihnachtsbeleuchtung und verwies darauf, wie nun die Laufwege in ein ganz neues, stimmungsvolles Licht gesetzt seien. Der diesjährige Weihnachtsmarkt biete mehr Aussteller und mehr Buden als je zuvor. Davon konnten sich die Besucher dann auch überzeugen. Aber Publikumsmagnet, der auch unüberhörbar auf sich aufmerksam machte, war an diesem Abend der Mittelaltermarkt auf dem Neff-Platz.


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Phorum-Ursellis -> S......SPORT, SPIEL, FREIZEIT und WELLNESS -> Mittelalter-Gruppe
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  







 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin