Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 Stadtgespräch: Stoppt die Bürokraten! Aufstand gegen Europa      Verfasst am: 13.06.2005, 00:00       Nach oben   


Weiterleitung zum Thema HR-Stadtgespräch: Stoppt die Bürokraten! Aufstand gegen Europa
Betreff : Stadtgespräch: Stoppt die Bürokraten! Aufstand gegen Europa Autor: Info Datum: 08.06.2005 11:42:19
Das "stadtgespräch" vom hrfernsehen
- 9. Juni - von 20:15 h bis 21:10 h -
- live aus der Aula der International School Oberursel -

Auf dem Podium u.a. Lale Akgün, SPD, MdB, stellv. europapolitische Sprecherin,
Moderator: Philipp Engel
Weitere Infos unter www.stadtgespraech.hr-online.de

Thema: Stoppt die Bürokraten! Aufstand gegen Europa ....



Betreff : Stadtgespräch: Stoppt die Bürokraten! Aufstand gegen Europa Autor: B+A Datum: 11.06.2005 07:23:16
War jemand da ?
Hat jemand aufgezeichnet ?
Was haben die Oberurseler zum Thema Europa beizutragen ?

...hab´selber leider nichts mitbekommen (...da ich schussligerweise Donnerstag und Freitag verwechselt habe )


Betreff : Stadtgespräch: Stoppt die Bürokraten! Aufstand gegen Europa Autor: Info Datum: 13.06.2005 08:04:43
Hier einige Kommentare aus dem Bericht der Taunuszeitung vom 11.06.05 unter der Überschrift
"Wir haben die Menschen nicht mitgenommen"

"Sorgen und Ängste überkommen die Menschen, wenn sie an die EU denken" und typisch sei, dass "Bürger nicht über wichtige Entscheidungsprozesse abstimmen dürfen"
...
"Wir Bürger schaffen die Gelder für die EU heran, nicht die Politiker. ...ich hätte im Falle eines Volksentscheides auch dagegen gestimmt. Wir wurden vor vollendete Tatsachen gestellt."
...
Eine andere Stimme meint, dass man sich hätte informieren können, "wenn man nur gewollt hätte" - gibt aber auch zu, dass man "die Menschen nicht mitgenommen" hätte.
...
"In einer Fernsehsendung haben einige Politiker nicht einmal gewusst, wie viele EU-Länder es gibt"
...
Ein Unternehmer meint, "Europa habe uns nur Nachteile gebracht" - und dass seine Firma sich "im freien Fall" befände. Trotzdem hätte er für die Verfassung gestimmt.
...
Ein Europa-Parlamentarier beklagte die Erweiterung Europas mit den zehn neuen Mitgliedstaaten vor einem Jahr: "Man hätte die Länder schrittweise aufnehmen sollen" - Er habe gegen die Aufnahme von Bulgarien und Rumänien 2007 gestimmt.
...
Studenten der "european business scholl" sahen vor allem die Chancen auf dem europäischen Arbeitsmarkt
...


 PRESSEBERICHTE      Verfasst am: 11.06.2005, 00:00       Nach oben   


Printausgabe der TZ vom 11.06.2005
„Wir haben die Menschen nicht mitgenommen“
Von Christoph Rech

Oberursel. «Noch eine Minute!», heißt es in der Aula der Frankfurt International School (FIS). Plötzliches Schweigen. «Es wird ja ganz andächtig», findet Moderator Philipp Engel vom Hessischen Rundfunk (HR). Und dann geht’s los. Es ist genau 20.15 Uhr, als die Live-Sendung «Stadtgespräch» aus der Brunnenstadt startet. Für die Sendung ist die Aula der FIS ist in ein Fernsehstudio verwandelt worden: mit Scheinwerfern ausstaffiert, Bistrotischen und drei Kameras auf Stativen.

Das Thema der Sendung am Donnerstagabend ist brisant: «Stoppt die Bürokraten! – Aufstand gegen Europa». «Sorgen und Ängste überkommen die Bürger, wenn sie an die EU denken», sagt Philipp Engel zu Beginn der Sendung. Und typisch sei, dass Bürger nicht über wichtige Entscheidungsprozesse abstimmen dürften.
Mehr als 230 neue Tipps von Oma in unserem Shop: Omas Tipps aus 2004 – zum Waschen, Kochen, Bügeln, Heim, Garten, Kosmetik.
Ab in den FNP-Online-Shop!
Zu Gast im «Studio» sind Lale Akgün (SPD), Bundestagsabgeordnete und stellvertretende europapolitische Sprecherin, sowie Hartmut Nassauer (CDU), Vorsitzender der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament. Die beiden Politiker sollen nicht nur die Fragen des Moderators beantworten: Das Konzept der Sendung sieht vor, dass auch Bürger zu Wort kommen – am Telefon, per E-Mail und auch das Publikum in der Aula.

Zu den Gästen gehört auch der Oberurseler Olaf Rausch, Box-Trainer vom Amateur-Box-Club (ABC). «Wir Bürger schaffen die Gelder für die EU heran, nicht die Politiker», moniert Rausch. Und wie der Box-Trainer im Falle eines Volksentscheides über die EU-Verfassung gestimmt hätte, will Engel wissen. «Ich hätte dagegen gestimmt», sagt er. Rausch habe sich nicht gut informiert gefühlt. «Wir wurden vor vollendete Tatsachen gestellt.»

Hartmut Nassauer entgegnet, dass man sich hätte informieren können, «wenn man nur gewollt hätte». Er gibt aber auch zu: «Wir haben die Menschen nicht mitgenommen.»

Eine Dame aus dem Publikum meldet sich. Schnell ist ein Mikrofon bereit, die Kamera erfasst die Frau. Nach einer Fernsehumfrage in der Sendung «Kontraste» habe so mancher Politiker nicht einmal gewusst, wie viele EU-Länder es gibt, sagt sie.

Unter den Gästen in der Aula sind auch Oberurseler Kommunalpolitiker: Reinhart Stoll (Wilo-Freie Wähler) und Rainer Voß (FDP) sowie Dr. Christof Müllerleile vom Verein Oberurseler Städtepartnerschaften. Vom Sender eingeladen wurde auch Boris Ried von einem Frankfurter Fliesenbetrieb. «Europa hat uns nur Nachteile gebracht», sagt er, Seine Firma befände sich im «freien Fall». Trotzdem hätte er für eine Verfassung gestimmt.

Europa-Parlamentarier Hartmut Nassauer beklagt die Erweiterung Europas mit den zehn neuen Mitgliedstaaten vor einem Jahr. Man hätte die Länder schrittweise aufnehmen sollen. Er habe gegen eine Aufnahme von Bulgarien und Rumänien 2007 gestimmt.

Nach einigen Minuten spielen die Techniker des HR einen Film ein. Fast regungslos und gespannt blicken die Gäste auf einen Bildschirm. Studenten der European Business School (EBS) in Oestrich-Winkel kommen zu Wort. Sie sehen vor allem Chancen auf dem europäischen Arbeitsmarkt. Eine Assistentin hält Augenkontakt zur Technik und gibt an, wann es mit der Live-Moderation weitergeht.

Am Ende des «Stadtgesprächs» gibt es noch ein wenig Wahlkampf-Geplänkel zwischen Lale Akgün und Hartmut Nassauer, dann läuft auch schon der Abspann. Mit reichlich Diskussionsstoff geht das Publikum vorbei an den blauen Ü-Wagen und Lastwagen des HR, die die Ausrüstung zur Schule transportierten.


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  







 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin