Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 Forum ( Anspruch und Wirklichkeit )      Verfasst am: 03.08.2005, 12:25       Nach oben   


Weiterleitung zum Thema Forum ( Anspruch und Wirklichkeit )

Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: B+A Datum: 03.12.2004 13:14:42
Im Thema "Adieu Altstadt" schrieb Bürgermeister Hans-Georg Brum am 02.12.2004 17:24:52 :
Zitat:
"Mein Wunsch an das Forum:
Wir sollten aufhören mit den gegenseitigen Vorwürfen und Schuldzuweisungen, insbe-sondere auch damit, ständig den Standort Oberursel niederzumachen und kaputt zu reden.
...........
Bedenkt bitte, dass dies die Kräfte sind, von denen die wesentlichen Initiativen für die Altstadt ausgehen und dass es darauf ankommt, dass sie als Akteure auch in Zukunft mitziehen!

Bitte wendet Eure Kritik konstruktiv an. Wichtig ist es:
- Hinweise und Informationen zu geben
- die kritischen Punkte zu benennen,
- aufzuzeigen, wie man es besser machen kann,
- auch daran mitzuwirken, dass Dinge besser werden (...mit reden alleine ist es leider nicht getan!) "
Zitat Ende




Hart (...aber korrekt ? )

Leider entsteht teilweise wirklich der Eindruck, dass Forums-User nur schreiben, ohne aktiv mitzuwirken (...und viele Aktive nur wirken, ohne zu schreiben )

Aber vielleicht täuscht der Eindruck (...und viele anonyme Schreiber sind unter ihrem richtigen Namen auch echte "Aktive" ) ?

Ich hätte mir schon oft gewünscht, daß aus dem Forum heraus etwas "Aktives" entsteht (...aber leider sind "Hochwasserhilfe 2001", "Aktion Nilgans" und zwei Treffen "Marktbus" und "Macondo" bisher das einzige konkrete Ergebnis unseres gemeinsamen Wirkens )

Gibt es in naher Zukunft Chancen auf eine Fusion von "Wort" und "Tat" ?


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Martha Datum: 03.12.2004 13:58:37
Mit mir darfst Du rechnen.


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: m-a-o Datum: 03.12.2004 17:33:45
mit mir auch


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: B+A Datum: 04.12.2004 08:20:58
Da muss mir wohl bei der Formulierung der Frage ein Fehler unterlaufen sein
...zumindest Marthas Antwort hätte lauten müssen "Mit mir darf Oberursel rechnen" ( ...statt "Mit mir darfst Du rechnen" )
...da es um mich hier nur zu 0,002% geht (...und wenn man nur die wahlberechtigten Oberurseler berücksichtigt immerhin schon zu 0,003% )
Smile


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Alfons Datum: 04.12.2004 18:19:20
Hallo B+A:
Spontan gebe ich Dir Recht und hätte nicht übel Lust auszurufen: "Ja, laß uns das tun!"

Leider werde ich vom Realismus dominiert und der sagt mir: Du bist im Begriff Dich mit Politikern, Lobbyisten, Unverbesserlichen, ausschließlich gewinnorientierten Geschäftsleuten, FokusO und notorischen Besserwissern anzulegen. Das bedeutet viel Ärger, kein Fortschritt und am Ende Resignation.

Ich denke, daß Herr Brum unsere Anregungen angenommen hat und glaube daß sie bei ihm in guten Händen sind. Zudem glaube ich, daß er und der Wählerwille letztlich sehr viel mehr zu erreichen vermögen, als eine Allianz wohlmeinender Forums-Schreiber. Gerne gebe ich bei dieser Gelegenheit auch zu, daß mir persönlich aus verschiedenen Gründen die Zeit fehlt, mich wirkungsvoll zu engagieren und halbe Sachen mache ich nicht.


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Fred Binsenschneider Datum: 07.12.2004 16:16:45
Forum für kostenloses Kurzzeit-Parken auf dem Marktplatz, Markt auf dem Epinay-Platz und gegen Punktekonten!
Ich bin dabei.


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Inge Datum: 09.12.2004 20:44:10
@ B+A: Wenn ich die Jahre zurückblicke, habe ich durchaus den Eindruck, daß die Oberurseler Forumsteilnehmer weit persönlich engagierter sind als Teilnehmer anderer Foren.

Wenn ich allein an die Nily-Aktion zurückdenke, so konnten wir doch innerhalb weniger Stunden (!) eine verhältnismäßig große Anzahl von Leuten aktivieren, die vor Ort mit Rat und Tat dabei waren. Mindestens 1 Tierarzt war bereit, Nily kostenlos zu versorgen. Die Stadt Oberursel schickte die Feuerwehr, die mit Schlauchbooten herumkurvte, um Nily zu fangen.

Die Hochwasser-Aktion war das wohl beste Beispiel, wie wildfremde Leute palettenweise Sachen anschleppen, stundenlang sortieren, ihren Urlaub für die Arbeit im Hochwassergebiet opfern, Oberurseler und Kronberger Geschäftsleute ohne auch nur zu überlegen uns das Auto überlassen und – im Falle des DB Sprinters – auch noch das Benzin übernehmen. Frau Vlk kam sogar noch mit Karawanenverpflegung vorbei.

Anders sieht es in den Bereichen Politik bzw. Stadtplanung aus. Hier hat Alfons durchaus recht, denn wir können schlecht sagen: Lasst uns den Epinay-Platz am Samstag neu gestalten! Oder: Lasst uns Morgen die Parkuhren abschaffen!

Ich denke, daß zumindest in diesen Bereichen durch die Diskussion im Forum schon sehr viel erreicht werden kann. Denn anders als in anderen Städten werden diese Meinungen vom Bürgermeister zur Kenntnis genommen und als Anregungen berücksichtigt (hoffe ich).

In anderen Bereichen wird es sich einfach ergeben müssen, wenn aus einer Idee oder Diskussion Taten erfolgen sollen.

Ich persönlich würde es beispielsweise gut finden, wenn man im Hinblick auf die Sicherheit (siehe z.B. Oberurseler Bahnhof oder Kennzeichenklau) eine Art ehrenamtliche Bürgerwehr ins Leben rufen würde, die zwar keinen offiziellen Charakter hat (aber von den Behörden durchaus respektiert wird). Ich stelle das im Hinblick auf die dunkle Jahreszeit einfach mal so zur Diskussion....



Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Spätzlekenig Datum: 09.12.2004 22:15:38
Super Inge- Du gehst dann Streife mit "Wachhund feines..." und löst Dich dann mit der Nachtwächter AG ab...

Ich denke schon auch, daß ihsern Schultes ein offenes Ohr hat. Siehe beispielsweise die Idee mit der Busumleitung um Holzweg und Epinayplatz herum. Kam im Forum auf (von Daniel?) und wird gerade geprüft. Geht doch!!! Was die Aktionen vom Forum angeht, waren es nicht nur Nily oder Torgau. Es gab seinerzeit auch reichlich Freiwillige für den Erhalt der Minigolfanlage am Freibad. Nur hat es dann an Terminen geklemmt- und weg war die Anlage. Schade. Dann der Marktbus, die diversen Kneipentests. Die Forumsteilnehmer machen schon was- viel reden, aber auch tun. Und da darf man auch ruhig mal ein paar plattere Themen und Kommentare zum Besten geben.


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Inge Datum: 09.12.2004 23:35:54
@ Spätzlekenig: Wink.... und Du wirst staunen, wie schnell aus Wachhund feines.... ein Knurrhund wütendes.... wird. Der Zweck heiligt die Mittel.


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Spätzlekenig Datum: 09.12.2004 23:40:57
Jaja, Knurrhund wütiges- und dann dieser brutale Blick der sagt: Bitte streichel mich...!


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Bürgerlein Datum: 10.12.2004 10:12:48
@Inge: Jawohl, wir brauchen eine BÜRGERWEHR !

Gerne mit Hunden...aber wären nicht auch Funkgeräte hilfreich? Und eine Bewaffnung, natürlich nur für den Selbstschutz...Und Handschellen, um die Bösewichte in Ketten schlagen zu können?

Dann wünsche ich schon einmal viel Erfolg beim Bestreifen der Problembereiche. Und hoffentlich triffst Du keine wirklich bösen Buben, die sich erst 10 Sekunden lang über die Bürgerwehr schlapplachen und diese anschliessend....aber darüber reden wir lieber nicht




Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Inge Datum: 10.12.2004 15:32:56
@ Bürgerlein: Sei nicht albern, sondern bleibe doch einfach bei einer konstruktiven Kritik. Selbstverständlich keine Bürgerwehr, die in Uniform und mit Waffen als Sheriffs durch die Gegend ziehen und die Bürger zurechtweisen, sondern lediglich einige Leute, die abwechselnd abends zu zweit oder dritt spazieren gehen und die Augen offen halten. Ob mit oder ohne Hund ist wohl zweitrangig (mein Hund wäre eh nicht dabei - wär mir viel zu stressig. Gut für die bösen Buben, die Du anführst). Nenn es eben: Oberurselerbürgernutzendenabendlichenspaziergangumdieaugenoffenzuhaltendamitsichanderesichererfühlen-Aktion

Außerdem habe ich es bei meinem Beitrag zum Thema einfach nur zur Diskussion gestellt, ob man es gut findet oder nicht (weiß selbst nicht, ob ich es gut finde - zumal ich persönlich weder ein Sicherheitsproblem habe noch bedrohte Kinder noch ausgeraubte Autos). Und noch zum Thema Hunde: anderswo ist es seit vielen Jahrzehnten üblich, daß die Hundevereine an diversen Bewachungsaufgaben und Kontrollgänge engagiert sind. Und: es funktioniert. Zudem übrigens ein tolles Training für Hundeführer/in und Hund.

@ B+A: Jetzt hast Du die Antwort, warum viele User lieber schweigen statt schreiben oder gar handeln...



Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Fred Binsenschneider Datum: 10.12.2004 19:13:26
Ich bin grundsätzlich gegen Kleinstaaterei und Bürgerwehren!


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: B+A Datum: 13.12.2004 08:48:45
Falsches Thema !


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: B+A Datum: 13.12.2004 09:25:33
Komisch (..dass aus einem allgemeinen "Wunsch an das Forum" eine Diskussion über Bürgerwehren, Markt- und Parkplätze wird )

Ich möchte hier doch noch einmal klarstellen, dass ich Herrn Brums Beitrag gut fand (...und keinesfalls eine kleine Revolution ausrufen wollte )

Was ich nicht gut finde ( siehe auch Thema Stadtgespräch ) ist die Tatsache, dass die Forumsdiskussionen selten ein vollständiges Bild liefern (...da die Wünsche vieler Akteure hier keinen Niederschlag finden und viele Themen wegen mangelnder Betreuung vorzeitig einschlafen )

Das hat etwas mit Forumspflege zu tun (...Themen besser sortieren und zuordnen, indirekte Rede, Berichte, Kommentare und Entscheidungen einfliessen lassen - und vor allem nicht auf halbem Wege stehen bleiben )
Leider lässt sich das mit diesem reinen Laber-Forum nicht bewerkstelligen (...und ein zweites oder gar drittes Forum ist für die meisten Bürger schon zu viel )
Zur Zeit sehe ich das eher so
Thema wird eröffnet, einige wenige meist Unbeteiligte geben ihren Senf dazu - und Deckel drauf (...und die etwas beizutragen hätten, schweigen sich aus - und freuen sich, dass die meisten ForumsUser so entscheiden wie Alfons, der aus Zeitmangel lieber "gar keine" als "halbe" Sachen machen möchte )


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Ignatz Datum: 13.12.2004 09:54:57
Ich glaube es liegt an dem Medium und auch ein erkleckliches Stück in der Anonymität, daß sich die Themen verselbständigen und meist ausufern bzw. zu kleinen Scharmützeln mutieren.
Obwohl das zweifelsfrei einen gewissen Reiz hat, würde ich etwas mehr Sachlichkeit gut finden. Außerdem finde ich Selbstdarsteller mit spätkindlichem Gemüt wie No Name fehl am Platze.


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Alfons Datum: 13.12.2004 12:06:58
Ich hätte mich gefreut, wenn B+A meinen beitrag in seiner Gesamtheit zur kenntnis genommen hätte, statt sich an einem Nachsatz aufzuhängen, der weder meine alllgemeine Haltung darstellt, noch Kern meines Kommentars war.
Dieser ist:
Ich setze auf Bürgermeister Brum, der bekundet hat, sich einsetzen zu wollen, dem ich da mehr zutraue als dem Forum und dem ich soweit auch vertraue.
Dem "Bürgerwehr"-Gedanken kann ich ganz und garnicht folgen. Es reicht völlig, wenn Bürger die Augen offen halten und im Falle von Problemen nicht einfach wegschauen. Dies hilft mehr als eine Horde selbsternannter Ordnungs-Rambos.


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: B+A Datum: 13.12.2004 22:34:06
@Alfons,
gerade weil mir Dein Beitrag in Gesamtheit positiv auffiel, hielt ich den negativen Bescheid im Nachsatz für besonders erwähnenswert (...zumal er dem eigentlichen Problem sehr nahe kommt )
Smile
Viele schreiben anonym oberflächliche Texte, die sie unter ihrem eigenen Namen wahrscheinlich nie abgeschickt hätten (...und viele andere schreiben lieber gar nichts, bevor sie aus Zeitmangel "halbe Sachen" hinterlassen )
Sad

Mein "first contact" zu diesem Forum war 2001 während einer Rede Christina Herrs vor dem Stadtparlament (...dass ich wegen des umstrittenen Bahnhofprojekts damals ebenfalls zum allerersten Mal besuchte )
Einige Herren der CDU taten das mir damals noch unbekannte Forum mit einem Grinsen und entsprechenden Handbewegungen ab (...was mich sehr neugierig machte )
Seit diesem Abend bin ich regelmässig dabei (...aber wer weiss - vielleicht haben die Herren ja doch zu Recht gegrinst ?! )


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Alfons Datum: 14.12.2004 16:06:31
Daß die Herren der CDU gegrinst haben kann ich mir lebhaft vorstellen. Das entspricht der verbreiteten Arroganz, die für mich ganz und gar unangebracht ist.
Ich bin aber ganz sicher, daß sich das Grinsen bei der nächsten Wahl gründlich ändern wird.
Die CDU-Grinser haben nämlich noch immer nicht gemerkt, daß Ihnen langjährige Wähler aus Verärgerung davonlaufen. Ich bin einer davon.


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: B+A Datum: 14.12.2004 22:05:29
@Alfons ( der Fairness halber ) :
Es waren nur einige wenige (...bei weitem nicht alle ! )
Aber das ist genau das, was ich mit der noch ausstehenden "Fusion von Wort und Tat" meinte (...denn solange die Freunde des offenen Dialogs mit diesem Forum im Teich der Bedeutungslosigkeit vor sich hin dümpeln, haben andere gut grinsen ?! )

Alfons Vorschlag als weitere Alternative ? :
Man wählt alle paar Jahre (...oder auch nicht ) und lässt bequem und zeitsparend in der Zwischenzeit andere wurschteln (...wobei man sich dann aber über bestimmte Ergebnisse und die "Politikverdrossenheit" von mehr als 50% der Bevölkerung nicht wirklich wundern darf ? )



Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Klaus Kluska Datum: 11.01.2005 07:44:43
Hallo,
als bisher stiller Beobachter / Besucher dieses Forums ( kein Oberurseler aber oft und längere Zeit zu Besuch / Untermiete in dieser Stadt ) ist mir die Diskussion um eine Beteiligung / Mithilfe der Teilnehmer an verschiedenen Unternehmen sehr suspekt. Ich denke hier besonders an die Diskussion um die Wiederherstellung des Mini - Golf Platzes im Schwimmbad oder die vielen Vorschläge für eine schönere Innenstadt.
Was ist aus all diesen geworden ? Nichts !
So wird es sicher auch den Initiatoren / Organisatoren des Brunnenfestes gehen. Die User sind halt hier keine Gemeinschaft die gemeinsame Ziele verfolgen und diese dann auch umsetzen. Hier wird lieber Kritik geübt, Schwachstellen in der sozialen, politischen Gemeinschaft aufgezeigt und Vorschläge und Verbesserungen ( manchesmal Verschlimmbesserungen ) gemacht ohne diese entsprechend zu verfolgen. Aber, das ist nicht nur legitim, sondern oft auch berechtigt und notwendig.
Ich bin einmal gespannt, wie weit die Vorbereitungen von B+A gediehen sind angesichts des großartigen Vorschlags an Weihnachten 2005 den alten Marktplatz zu gestalten und wer ihm hierbei hilft.
Ich möchte nicht wetten, aber ich befürchte, dass es sich hierbei wieder nur um Vorschläge, um eine Luftblase handelt ,für die andere die Arbeit tun sollen.
Geistiger Vater zu sein ist leicht, schnell geschrieben ist es auch, aber dann, lässt man die anderen ran....... oder ruft nach FokusO, Stadt oder Vereinsring. Das ist schon eine komische Einstellung. Ich glaube, so wird dies auch mit dem Thema Strackgasse, wobei eine Ausrede wie " keiner machte mit " nicht gelten kann. Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt und wenn man auch einmal seine Staffelei alleine aufstellt. Mit Sicherheit wird dies der Wirt vom Maconde unterstützen. Vielleicht ist eine Vereins - oder Gemeinschaftsgründung gar nicht so schlecht.
In diesem Sinne, weiterhin viel Glück für das Brunnenfest, Marktplatz, Strackgasse und die vielleicht anderen gemeinsamen Aufgaben.
Freundl. Gruß
Impre


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Anko71 Datum: 11.01.2005 07:44:59
>> Ich möchte nicht wetten, aber ich befürchte, dass es sich hierbei wieder nur um Vorschläge, um eine Luftblase handelt ,für die andere die Arbeit tun sollen. <<

Genau das trifft es auf den Punkt !!!!
Man wirft irgendeinen (tollen?) Vorschlag ins virtuelle Nichts ... fordert parallel dazu, dass andere diese Idee aufgreifen und umsetzen (sollen? müssen? könnten?) .... und beklagt sich dann wortreich, wenn das nicht passiert (u.U. nachvollziehbaren Gründen, wie z.B. andere Konzeption, fehlende Finanzmittel, anderes Weltbild, Prioritäten o.ä.) ....



Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: B+A Datum: 11.01.2005 07:50:49
@Klaus,
mit Sicherheit bin ich nicht der erste, der nach FokusO ruft (...obwohl ich dort noch immer monatlich dreissig Euro Mitgliedsbeitrag zahle )
Aber Du hast Recht (...und irgendwie doch wieder nicht )

Bei dem von Arnulf ins Leben gerufenen Thema "Rettet den Minigolfplatz" bot ich zum ersten Mal im Forum meine aktive Mithilfe an (...wobei ich diese wie beim Thema "Brunnenfest 2005" an die Mithilfe von min. 2o weiteren Forumsteilnehmern knüpfte )

Bei der Fluthilfe 2001 machte ich da angesichts des ernsten Themas eine Ausnahme (...und fuhr in meiner Freizeit mit eigenen und geliehenen Transportern gemeinsam mit meiner Freundin und den Forumsautoren "Inge" und "Spätzlekenig" die Oberurseler "Forums"Spenden nach Thorgau )

Bei den Themen "Brunnenfeststand", "Weihnachtsmarktplatzkrippe", "Altstadt" und vielen weiteren Themen mache ich diese Ausnahme mit Sicherheit nicht (...lieber engagiere stelle ich am Bahnhof ein paar Weihnachtsbäume, WebCams oder Staffeleien mehr auf, bevor ich mich als "einziges" Kamel auf den vorweihnachtlichen Marktplatz stelle )

Ja ! ...es handelt sich um "Vorschläge, die wie Luftblasen platzen" ( ...wenn sich kaum einer beteiligt - oder auf die Diskussion über ernstzunehmende "Weltbilder" nur mit "Ach!" geantwortet wird )
Und ja - ich hänge an diesem Forum mehr als an irgendeinem anderen "Verein", obwohl "nicht alle User hier gemeinsame Ziele verfolgen und diese dann auch umsetzen" (...und obwohl ich mich in früheren Zeiten ohne die "Zeitverschwendung Forum" persönlich wesentlich wohler fühlte )

Im übrigen beschwerte ich mich im Stadtgespräch "Altstadt" nicht darüber, dass keiner meine Ideen "toll?" findet (...sondern lediglich darüber, dass keiner eine eigene Idee beigetragen hat )



Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: BuergerO Datum: 11.01.2005 08:32:07
Sie haben völlig recht. Langsam wird dieses Forum zu einer aus Steuergeldern aller Bürger finanzierten Meckerecke für einige wenige Dauernörgler und Besserwisser.

An sich nichts schlimmes, wenn man genug Geld hat. Aber hat die Stadt genug Geld?


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: B+A Datum: 11.01.2005 08:33:33
Herr "BürgerO",
es spricht nichts gegen eine Finanzierung des Forums durch private Spenden ? (...wenn es hilft, in Zukunft solche Kommentare zu vermeiden )


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Fahrenheit 451 Datum: 11.01.2005 10:37:15
"Ach !" habe ich deswegen geschrieben, da ich den Inhalt von "Bitte Namen eingeben" in seinem viel zu langen Artikel beim besten Willen nicht nachvollziehen konnte.

Die im Anschluß erfolgte Stellungnahme von Bernd zum dortigen Thema war verständlich.
(somit "Aha!")


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Spätzlekenig Datum: 11.01.2005 10:47:59
@Klaus Kluska: Ich möchte hier zum Thema Minigolf -welches Sie als eine von viele Luftblasen abtun- folgendes sagen:

Es gab seinerzeit, als die Minigolf- Anlage vom Abbruch bedroht war hier im Forum zunächst eine kleine Anfrage diesbezüglich. Nun war das die einzige Anlage hier in Orschel, die nächste wäre erst im Hirschgarten Bad Homburg.
Nach und nach gesellten sich andere Forumsnutzer und -leser hinzu, es wurde angedacht einen entsprechenden Verein zu gründen. Die Leute, die sich hier meldeten waren keine anonymen Schreiber, sondern beispielsweise Inge (auch ohne email- Adresse vielen Teilnehmern persönlich bestens bekannt), B+A, Martha oder auch R. Ruppel. Insgesamt hätten wir damals etwa 15- 20 Leute zusammenbekommen- auch Personen, die nur zufällig ins Forum schauten, sich nie mit Minigolf beschäftigten und auch nur zum schaufeln gekommen wären. Aber diese Anzahl von Helfern terminlich unter einen Hut zu bringen und die Lage im persönlichen Rahmen zu diskutieren, war in der kurzen Zeit, die uns noch blieb nicht möglich. So war die Anlage weg, bevor dieser hochmotivierte Kreis auch nur dran denken konnte etwas auszurichten.

Ich bin mir sicher: Wäre der Abbruch ein, zwei Monate früher bekannt geworden- Oberursel hätte seine Minigolf- Anlage noch - und obendrein einen neuen Verein...


Andere Aktionen der Forumsteilnehmer waren u.a. die Hochwaserhilfe für die Menschen im Odergebiet, eine Party im Linienbus, eine kranke Nilgans, die das Forum und dadurch das Rathaus und die Feuerwehr auf Trab hielt- aber dazu wurde schon alles gesagt.
Wir haben im Forum rund 90 Seiten Themen, in denen alles mögliche zu finden ist: Von strohtrocken und sachlich über lustig bis schräg. Davon lebt doch das Forum. Und wenn 95% der Beiträge nur Luftblasen sind, dienen sie doch der Kommunikation. Und die übrigen 5% sind es meiner Meinung nach, die dieses Forum rechtfertigen. Ob nun über Recht und Unrecht eines Ehrenbriefes oder die verzweifelte Rettungsaktion für den Hummer Seppl geschrieben wird- (fast) alles ist erlaubt. Vielleicht gibt es ja beim Brunnenfest tatsächlich einen "Stand des schwarzen Brettes..."? Wenn nicht dieses Jahr, dann vielleicht nächstes?

In diesem Sinne no en scheene Dag- Eiern Spätzlekenig


Betreff : Luftblasen Autor: B+A Datum: 23.01.2005 02:35:17
@Anko71
Worin unterscheiden sich denn unsere "Weltbilder" im wesentlichen ?


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Arnulf Datum: 23.01.2005 09:47:45
Auch wenn ich Zeit bedingt im Moment sehr inaktiv bin hier im Forum, so will ich hier noch ergänzen:

- Es gab beim Fischerstechen einTeam "schwarzes Brett".
- nicht-amtliche Ergänzende Informationen zum Thema "Bahnhofsumbau"
- jede Menge Hintergrundinformationen zu Themen, die in irgendeiner Zeitung angesprochen wurden.
- und und und...

Zu den "Luftblasen":
Sicher gibt es viele Themen, die sich tatsächlich im Sande verlaufen. Aber ich finde, dass es erstaunlich viele Aktionen gibt, die tatsächlich durchgeführt wurden. Warum also nicht auch der Brunnenfeststand?
Zumal hier ja nicht gesagt wurde, dass er auf jeden Fall kommt. Es gab eine Anfrage, ob jemand mit macht und wenn genügend Leute zusammen gekommen sind, wird er auch aufgebaut. Da bin ich mir sicher.

Herr Kluska, wenn Sie hierin eine Verschwendung der Steergelder sehen, ist das Ihre Meinung. Wie Sie sehen, gibt es andere, die darin genau das Gegenteil sehen.
Auch wenn Sie mit dem Mitlesen fleißig "mit verschwenden", bin ich froh, dass Sie es machen.
Übrigends gab es bereits mehrere Versuche, dass dieses Forum duch eine kostengünstige Open-Sorce-Version abgelöst wird. Die Wartung hätten wir damals sogar übernommen. Ein ehemaliger Bürgermeister lehnte das aber ab.
Einmal eingerichtet, ist so eine Software ein Selbstläufer. Es muss lediglich ab und zu mal einer drauf schauen und Beiträge frei schalten.


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Spätzlekenig Datum: 23.01.2005 10:56:15
@Arnulf: Eine Opensource ist zwar ok, weil auch günstiger- aber: Dieses Forum wurde VON der Stadt FÜR die Stadt ins Leben gerufen. Für manche Leser mag uns die Kommune vieleicht "ein Spielzeug" in die Hand gegeben haben. Aber für viele andere ist das Forum ein echtes Podium zur Diskussion, der Kontakt zur Heimat. Hier geht´s doch um alles: Um gut und böse, Gott und die Welt.

Ich denke, daß die Kosten für die Pflege und alles, was um das Forum dazugehört, den Kohl nicht fett machen und sich diese Investition schon durch die angedachten und durchgeführten Aktionen rechnet. Ich bin mir auch sicher, daß es auch in Zukunft weitere geben wird, die OHNE dieses -ach so kostenintensive- Forum nie zustande gekommen wären.


In diesem Sinne no en scheene Sonndag- Eiern Spätzlekenig


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Klaus Kluska Datum: 23.01.2005 12:16:30
Hallo Herr Arnold,
ich habe das Gefühl, Sie verwechseln mich im letzten Abschnitt Ihres Beitrags.
Von mir kam kein Wort von " Steuergelder " oder Verschwendung. Im Gegenteil, ich begrüße die Existenz des Forums sehr, würde mir aber wünschen, daß oftmals besser gelesen werden würde ( von Einzelnen ). Es käme dann nicht zu solchen Verwechselungen oder Reduzierungen wie beim Hiro Saal. Herr Spätzlekönig sah hier nur die Ausstellung von Bildern , hat aber alle anderen Vorschläge " überlesen ". Malkurse, bildhauerisches Gestalten, Kinderkunstwerkstätte, alles gedacht als Anregungen zur Weiterentwicklung,
nichts Bösartiges, sondern nur dem Andenken verbunden.
Freundliche Grüße
Impre


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Arnulf Datum: 23.01.2005 14:04:18
nene, nicht falsch verstehen. Die Sache mit OpenSource war ein Rückblick zu der Zeit, als das Forum neu gestaltet werden sollte.
Der Hionweis aufg den Selbsläufer war wieder auf die Aktuelle Software gemünzt.


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Spätzlekenig Datum: 23.01.2005 20:19:26
Ach so- alles klar. Smile


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Spätzlekenig Datum: 24.01.2005 13:32:52
@Klaus Kluska: Ich denke schon, daß ich Sie richtig interpretiert habe. Sie haben etwas gegen die Idee, eine Tanzschule im Hiro- Saal wirken zu lassen und berufen sich darauf, daß es "...im Bereich der Innenstadt genügend Möglichkeiten gibt, den zweifelslos berechtigten und sicher auch notwendigen und für Oberursel wünschenswerten Interessen, dem des Tanzens, Rechnung zu tragen"... Nun, Herr Kluska- diese Aussage trifft aber auch für Ihre Vorschlage zu "( Malkurse, bildlerisches Gestalten, Kinderkunstwerstätte, )".
"...Ob man diesem Andenken mit der Vermietung seiner Erinnerungsstätte einen Gefallen tut, nur weil man meint, in Zug - und Druckzwang zu stehen, um unbedingt Neuerungen und somit zweifelhafte Erfolge zu verbuchen wurde in der Runde sehr bezweifelt...." Von wem denn? Tanz ist eine Form der Kunst, der Kommunikation- Tanz verbindet. Warum also nicht den Saal, der nach einem künstler benannt wurde für die Ausübung dieser Art von Kunst nutzen? "...Passend wäre hier die Ansiedlung einer Galerie ( wenn man schon vermieten wil / muß ) einer Kunsthalle, ein Konzept mit regionalen und überregionalen Künstlern gewesen, die auch in ihren Arbeiten auf jugendliche Bedürfnisse hätte eingehen können...." Eine Galerie gibt es schon in Orschel, nicht weit weg vom Rathaus entfernt. Warum also in unmittelbarer Nachbarschaft Konkurrenz aufbauen? Ich finde eine Tanzschule eigentlich absolut ok- ich glaube so was gibt es in Orschel gar nicht.

"...Im Gegenteil, ich begrüße die Existenz des Forums sehr, würde mir aber wünschen, daß oftmals besser gelesen werden würde ( von Einzelnen ). Es käme dann nicht zu solchen Verwechselungen oder Reduzierungen wie beim Hiro Saal...." Hört, hört. Dazu folgendes: Der Herr Arnold heißt -genau gelesen- Arnulf. Und Spätzlekönig heißt- Achtung, jetzt kommts- Spätzlekenig. Mit "e" bitteschön, nicht mit "ö". Und Majestäten reden wir auch nicht mit Herr an... Wink))

In diesem Sinne noch en scheene Dag- Ihrn ond Eiern Spätzlekenig


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Anko71 Datum: 24.01.2005 13:50:08
Das betrifft jetzt nicht B+A (oder bestimmte EINZEL-)Personen, sondern DAS FORUM allgemein:

1. Jemand hat eine gute Idee, stellt diese ins Netz bittet u.U. um Umsetzung, Beantwortung usw. -- und wartet .... wird das "Gewünschte" nicht erledigt, beantwortet (oder zumindest STICHHALTIG) abgelehnt, geht "man" eine Stufe weiter ....

2. Dann beklagt man sich über "die ignorante Stadt", den "unverbesserlichen Vereinsring", den "blöden BSO, der ohne Not, die Abfuhrzeiten ändert", die "Bewohner dieser und jener Viertel" usw. -- kurz: man macht eine GRUNDSATZFRAGE daraus .....

3. Und genau HIER sehe ich das Problem -- auch und gerade des Internets: Während man früher XY anrief und etwas bestellte, beantragte, reklamierte (und u.U. sofort Auskunft hierüber bekam), wird das jetzt "anonymisiert" im Netz getan -- von ein paar kennt man inzwischen trotz Alias den Namen .... aber; nicht jeder, gerade in Service- und Verwaltungsbereichen hat die Zeit, sich das alles durchzulesen, auch Änderungen, die sich in der Diskussion in einem thread ergeben, "mitzugehen", so dass Antworten häufig zu spät kommen, am Thema vorbeigehen -- was s. 2. -- dem Thema eine "schärfere Qualität" gibt ...

4. An meinem PC habe auch ich tolle Ideen, die ich gerne umgesetzt sähe .... auch wenn ich mitunter nur schwer abschätzen kann, was sie tatsächlich KOSTEN ..... und dieser Faktor wird bei den Einträgen ausgeblendet, die mit "Also eigentlich müsste man mal ...." anfangen -- und die dann bei fehlender FINANZIERBARKEIT den oben beschriebenen Kreislauf beginnen .....

Ich hoffe, "B+A", dass das alles ein wenig erläutert ... das hat in meinen Augen nichts mit einem "WELTBILD" zu tun, nur mit (leider immer häufiger) fehlendem "REALISMUS" ....

In diesem Sinne, eine schöne Woche !


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Martha Datum: 24.01.2005 17:07:50
Einiges lässt sich aber auch einfach nur mit etwas Zeiteinsatz, Organisation und gewusst wo machen.
Ich erinnere hier an das Forumstreffen am 5. Februar mit Herrn Kopp als Führer, einem wirklichen Kenner unseres Städtchens.
Zum Thema Brunnenfest: ich halte mein Angebot Tomatensuppe zu kochen, gerne auch für das Jahr 2006 aufrecht. Dann passt es mir vielleicht sogar besser - in diesem Jahr heiratet im Mai eine Tochter - aber bei vier erwachsenen Kindern (jetzt kriegt der Jürgen B. wieder die Krise) und erst eine ist bislang verheiratet weiß man ja nie.
Hinzusetzen möchte ich noch, dass ja keiner von uns weiß, was ihm der nächste Tag bringt.
Da hätte ich ein Problem, das vielleicht mit den Lesern des Forums gelöst werden könnte.
Ich suche einen brauchbaren, sprich aufrüstbaren, PC und die weitere Ausrüstung, Drucker muss nicht sein. Ich kenne einen erst 19 Jahre alten Oberurseler, der seit Anfang Dezember krebskrank ist. Er muss sich bis mindestens Ende Juni einer Chemotherapie unterziehen, die seine körperliche Leistungsfähigkeit stark beeinträchtigen wird. Sein Lebensinhalt war bis zu seiner Erkrankung Leistungssport, er ist Hessenmeister in seiner Disziplin und seine Berufsausbildung. In der letzten Woche hat er die Prüfung bestanden. Ich bin gerne bereit, einige EURO in Teile zu investieren und jemanden der schraubt und das Gerät einrichet habe ich auch. Kann jemand helfen?


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: B+A Datum: 24.01.2005 18:45:42
@Anko71:
Eigentlich dürfte ich ja gar nicht antworten (...da Du mich ja warum auch immer ausgeklammert hast )

1. Wenn "sich nichts tut", schreibe ich durchaus mal Mails oder Briefe - oder gehe persönlich hin (...wie aktuell im Fall der Sitzungen von Frohsinn oder Vereinsring )

Aber ich möchte weg von dieser zeitaufwendigen Sitzungsgeherei ( obwohl ich mit "dem anonymisierenden InterNet" ähnliche Probleme habe wie Du )

3. Da nicht "jeder, gerade in Service- und Verwaltungsbereichen, die Zeit hat", sich das alles durchzulesen und "mitzugehen", gibt es "Administratoren", die konkrete Fälle in Kurzfassung weiterleiten (...ich finde, dass Kristin Vlk diesen Job für den Bereich "Kommunale Verwaltung" sehr gut erledigt )

Was REALITÄTSNÄHE und FINANZIERBARKEIT betrifft, gebe ich Dir "leider" recht (...und auch unsere Fallbeispiel "Brunnenfeststand" und "PhorumUrellis" befinden sich noch immer knapp jenseits dieser Realitätsgrenze )


PS:
Das mit dem "WELTBILD" hast Du auf die Tapete gebracht (...nicht ich )
Wink

FAZIT:
Ein minimales Mitwirken jedes einzelnen wäre besser als der übertriebene Einsatz einiger weniger (...oder mit Bürgermeister Brums im ersten Beitrag bereits zitierten Worten ausgedrückt "...mit reden alleine ist es leider nicht getan!" )




@Spätzlekenig ( mit e ) und Arnulf ( nicht Arnold ):
Das mit dem "Minigolfplatz" trifft so auf mich nicht zu :
Ich hätte zwar aufgrund der "Bitte im Forum" beim samstäglichen Aufräumen mitgeholfen (...aber "Minigolfvereinsmitglied" wäre ich deswegen wahrscheinlich noch lange nicht geworden )

@Martha
kann Dir einen gebrauchten P-III schenken (...weise aber schon jetzt daraufhin, dass der Junge daran wahrscheinlich keinen grossen Spass haben wird )
...kann Dir auch das gleiche Teil wie letzte Woche -oder ähnlich- nochmal verkaufen (....und in diesem speziellen Fall die Gewinnspanne abziehen )

Oder wir machen den letzten Gedanken wahr und spenden ALLE einen oder zwei Euro (...bei 700 Forumslesern könnte sich der Junge einen tollen neuen PC kaufen - wo immer er möchte... )


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Spätzlekenig Datum: 24.01.2005 19:36:39
@B+A: Das hat sich ja auch nur auf das Aufräumen bezogen- aber die Idee mit dem Verein war trotzdem da.
Es haben sich damals etliche Befürworter gemeldet- ich bekam reichlich Emails von Leuten, die helfen wollten, damit dieser Platz für Oberursel erhalten bleibt- auch der Vereinsgedanke wurde positiv gewertet. Einzig die Zeit war zu kurz.

In diesem Sinne no en scheene Obend- Eiern Spätzlekenig


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Martha Datum: 24.01.2005 23:03:40
Anspruch und Wirklichkeit -
bb+ aa - Wie kommst Du darauf dass, das ein Junge ist?
Ich freue mich über ernsthafte Antworten. E-Mail ist angegeben.


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: B+A Datum: 24.01.2005 23:42:10
Hääää ??? ...was hab´ ich jetzt schon wieder falsch verstanden ? (...Du schriebst doch selbst von "eine***m*** 19jährigen Oberurseler*** ***" also jung und männlich ???! )

Und was soll dieses vorwurfsvoll enttäuschte "bb + aa" ??? (...ist bei Dir nur der "ernsthaft", der spontan mindestens 100,- € spendet ??? )

Ich gebe 2,- € (...und wenn das alle tun, ist die Sache erfolgreich abgeschlossen ) Punkt


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Inge Datum: 25.01.2005 02:39:13
@ Martha: Ok, nochmals für blonde Frauen wie mich: Gesucht wird ein aufrüstbarer PC, jemand der schraubt und Teil einrichtet ist vorhanden. Gebrauchter P III von B+A kommt trotzdem offensichtlich nicht in Frage (warum nicht?). Einen PC der neusten Generation habe ich leider auch nicht auszumustern.... Deshalb auch mein Angebot über 2,- €. Bitte gib entweder die Bankverbindung bekannt (hat sicher die größten Erfolgsaussichten) oder stell ggf. „a Säule“ (Sparschwein) auf B+A-Theke (sofern er damit einverstanden wäre).


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Martha Datum: 25.01.2005 08:26:23
Natürlich ist das Teil OK. Nur der Rest des Beitrags, der hat mir gar nich gefallen. Er wird der Ernsthaftigkeit meiner Anfrage leider überhaupt nicht gerecht.


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: B+A Datum: 25.01.2005 12:36:05
Ganz ehrlich, hier verstehe ich Martha überhaupt nicht (...und bin auch sehr enttäuscht, dass sie mir noch nicht einmal auf die Mail geantwortet hat )

Gerade der letzte Teil meines Angebotes birgt ernsthaftere und tiefergehendere Gedanken als die beiden ersten (...und wir nähern uns -vielleicht ungewollt- dem heissen Kern des Themas "Anspruch und ..." )

In so einem Fall könnten die vielen passiven Leser einmal beweisen, dass es sie im positiven Sinne wirklich gibt (...und mit ihren 2,- € eine Art Voting veranstalten, so dass es hinterher allgemein heissen könnte "Das Forum hat" - und nicht "Person soundso" hat )

Vorbild dieses Gedankens waren Fernsehsendungen, in denen die Zuschauer per Telefonanruf 2,- oder 5,- spenden können (...die dann hinterher von der Telefonrechnung abgebucht werden )
Das wäre ein Forum, das mir gefallen würde ! (...also was bitte, liebe Martha, ist an diesen Fragen nicht ernsthaft genug ?? )

@Inge
das mit dem Sparschwein lassen wir lieber (...denn unsere Theke hat damit überhaupt nichts zu tun, wenn Martha und das Forum das nicht alleine geregelt bekommen )


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Martha Datum: 25.01.2005 12:45:51
Sorry B+A, die Mail habe ich jetzt an Dich geschickt, habe etwas viel um die Ohren zur Zeit.


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: B+A Datum: 23.07.2005 08:28:17
Nachdem Marthas Problem auch ohne Mithilfe des Forums gelöst werden könnte, sind unsere 2 ( oder mehr ) Euro ja wieder frei (...aber ***Inge*** scheint ja seit ihrem Besuch im "Weiskirchener Fabrikgelände" verschollen zu sein )

Da war doch was mit der Anschaffung und Ausbildung eines Blindenhundes durch Heikes Schäferhundeverein (...oder ganz aktuell die vom Blitz zerstörte Uhr von St.Ursula )

PS:
***Überhaupt scheinen immer mehr bekannte und gern gelesene Figuren wie Tosel, Merlin, Martha und Spätzlekenig die Forumswelt endgültig verlassen zu haben***
;(


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Mike Datum: 23.07.2005 18:52:37
>Überhaupt scheinen immer mehr bekannte und gern gelesene Figuren wie Tosel, Merlin, Martha und Spätzlekenig die Forumswelt endgültig verlassen zu haben

Ich schreibe auch kaum noch und lese nur noch ganz selten.

Grund: Du gräbst ständig irgend welche 40 Einträge langen, ur-alte Disussionen wieder aus.

Das Forum ist unlesbar, weil einige hier zu jedem Thema ihren betroffenen Senf abgeben.

Meine persönliche Meinung.

Mike


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: tosel Datum: 23.07.2005 23:11:02
tosel hat die Forumswelt nur insofern verlassen ,das sie nur noch mitliest...was hier manchmal abgeht ist oft nur schwer zu begreifen.Komentare und Meinungen werden gnadenlos niedergemacht.... diese Aufregungen erspare ich mir lieber... in diesem Sinne... tosel


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Sabrina Datum: 26.07.2005 14:44:57
@tosel >>>>werden gnadenlos niedergemacht.... diese Aufregungen....<<<<
In Ihrem Sinne hätte Mike kein besseres Beispiel liefern können !

@mike >>>>Ich schreibe auch kaum noch<<<<
Als langjährige und aufmerksame Forumsleserin - hier zum allerersten Mal als Autorin ! - kann ich mich nicht daran erinnern, dass Sie hier jemals viel
geschrieben haben !

@B+A
Ich befürchte, dass Sie das Forum mit dem LionsClub verwechselt haben !
Sie werden hier niemals 3000 Leser finden, die mit Ihnen Fluthilfe betreiben, Blindenhunde finanzieren, Forumsstände aufbauen oder gar
Kirchturmuhren bezahlen.
Die meisten Gelegenheitsautoren wie Mike melden sich hier doch nur, wenn es etwas zu meckern oder zu verhindern gibt !

Meine persönliche Meinung !
S.Heil



Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Edson Datum: 26.07.2005 15:42:08
Mag sein daß B+A sich von der "Gemeinschaft" der Forumsbesucher hin und wieder etwas positives erhofft.
Mag auch sein, daß das weltfremd ist.
Trotzdem ist mir jeder lieber, der Positives anregt oder zur Sprache bringt, als diejenigen, die sich hier wohl persönlichen Frust von der Seele schreiben müssen, oder - und das ist noch schlimmer - das Forum dazu mißbrauchen, jemandem eins auszuwischen. Die Diskussion um die Stedter Kerb und den Kreisel gibt da ein trauriges Beispiel. Zuerst wird ein bekannter Oberstedter Unternehmer angemacht und dann ein Kneipenwirt, weil sie angeblich alle nur eigennützige Motive haben. Aber die hatten diese Schreiber offensichlich auch.
Ich finde es gut, daß B+A sich davon wohltuend abhebt und freue mich nach wie vor seine Beiträge zu lesen.


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: tosel Datum: 27.07.2005 06:47:42
>möchte auch B+A danken für seine Beiträge!Er bringt doch viele Themen auf den Punkt....könnte mir vorstellen... es gäbe hier noch mehr "Krieg" ohne seine Recherchen, die meines Wissens nach immer fundiert und richtig waren! in diesem Sinne... tosel


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: alexander becker Datum: 27.07.2005 16:14:42
Auch ich freue mich immer wieder über die Beiträge von B+A, sind sie doch ausgesprochen sachlich und immer wieder sehr informativ und heben sich sehr wohltuend vor manch anderen ab. Da ich aus seinen Ausführungen entnehmen konnte, dass er hin und wieder in den Stadtverordnetenversammlungen anwesend ist, würde ich mich sehr freuen, wenn er mich mal kurz ansprechen würde, denn ich würde ihn sehr gerne mal persönlich kennenlernen.


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: " Weidengässler " Datum: 01.08.2005 18:39:30
Jetzt wird B&A umhudelt und im Grunde ihres Herzens sind alle doch derselben Meinung : Wer zu allem etwas weiss, weiss nichts. Da freut man sich, wenn viele scheinbar neue Beiträge im Forum angezeigt werden, wenn man glaubt die Meinungen vieler zu den Themen lesen zu können und dann ist es ein Autor .. gähn ..?!
.... und wird man etwas kritisch oder erinnert an (manchmal wirklich) gute Vorschläge, folgt das persönliche Niedermachen... geschenkt !!


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Inge Datum: 02.08.2005 06:09:30
Hallo B+A, bin nicht verschollen (auch wenn ich es interessant fände, als Weisskirchner Fabrikgebäudengespenst durch die alten Mauern zu huschen Wink) Lese regelmäßig im Forum, doch bin ich manchmal (phasenweise, je nach Situation) einfach zu müde zum schreiben...


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: B+A Datum: 02.08.2005 08:34:01
Inge,
geht mir ähnlich (...und dann kommen dazu noch die Fragen "wozu?" und "für wen?" )

Weidengässler,
leider muss ich Dir recht geben, was die morgendliche Enttäuschung beim Aufschlagen des Forums angeht :

"Draussen" entwickeln sich die Dinge weiter ( ...Gebäude und Strassen werden geplant, gebaut oder abgerissen, das Parlament und die Ausschüsse beraten, einige wenige versuchen sich zu profilieren )...
...und was steht im Forum ? : NICHTS ( ....zumindest nichts Nettes und nur wenig Informatives )

Ich würde mich sehr freuen, wenn der "Weidengässler" und andere ForumsUser die Themen aktualisieren würden (...egal, ob durch "eigene Erfahrungen" oder durch "in der Zeitung Gelesenes" oder im "Parlament oder Freundeskreis Gehörtes" )

Mein Problem ist, dass anonyme User wie "Weidengässler" oder "mike" das Forum bisher eben nicht mit solchen "Informationen" bereichert haben ( ...sondern mit ihren ohnehin seltenen Beiträgen eher ausbremsen )


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: " Weidengässler" Datum: 02.08.2005 14:21:11
Mir liegt es nicht daran das Forum auszubremsen, das äußert sich schon darin, dass ich mich auf viele verschiedene neue Beiträge freue wenn ich in das Forum gehe.
Wie könnte das einer auch ( ausbremsen ) ?
.aber bei 53 Beiträgen 14 vom gleichen Autor ????


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: " Rumpelstilzchen" Datum: 02.08.2005 14:24:11
Wäre es angenehmer, wenn ich jedesmal meinen Namen ändere ?
...aber eigentlich auch nicht mehr nötig, da meine Begeisterung für dieses Forum deutlich nachgelassen hat ( "ausgebremst" sozusagen )

Im übrigen finde ich nicht, dass ich viel schreibe ( ...eher, dass andere zu wenig und zu viele gar nichts schreiben )
Aber das kann jeder nach Belieben so oder so sehen ( ...ein zur Hälfte gefülltes Glas kann man sowohl als "halb leer" als auch als "halb voll" bezeichnen )

Speziell zu "Weidengässler", "mike" & Co :
Unter "Ausbremsen" verstehe ich, wenn sich jemand nur dann meldet, wenn er andere stoppen / ausbremsen möchte (...ohne dabei jemals selbst brauchbare Informationen beigesteuert zu haben )

Schade ( ...meiner Meinung nach hat ein kommunales Forum besseres verdienst )

Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Wölfchen Datum: 02.08.2005 16:49:39
Naja, in einer "normalen" Gesprächsrunde, unter Freunden, Stammtisch, Verein oder so, beteiligen sich ja auch die Leute unterschiedlich häufig. Manche mehr, manche weniger. Warum also nicht auch in so einer Internet-Diskussionsrunde? Ich finde da nichts dran auszusetzen. Ohne B+A's Beiträge würde bestimmt so manches Thema "verhungern" Wink


Betreff : Forum ( Anspruch und Wirklichkeit ) Autor: Lämmchen Datum: 03.08.2005 12:25:54
Ja - "verhungert" trifft es besser als "ausgebremst"
Smile


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  







 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin