Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 POLITIK+GESELLSCHAFT: Jusos am Weltkindertag      Verfasst am: 01.10.2005, 14:14       Nach oben   


Weiterleitung zum Thema Weltkindertag

Betreff : Weltkindertag Autor: Jim Knopf Datum: 26.09.2005 13:28:20
Bitte kann mir mal jemand erklären, warum Oberurseler Jusos auf diesem sehr schönen Fest mit vielen Kindergärten und anderen parteilosen Darbietern einen Stand hatten und noch dazu schlecht schmeckende Würste verkauft haben. Werden Kinderveranstaltungen auch schon politisch instrumentiert? Ich hoffe, der Erlöß ist wenigstens gespendet worden und dient nicht zum Auffüllen von leeren SPD-Wahlkampfkassen.


Betreff : Weltkindertag Autor: Kurt Datum: 26.09.2005 16:28:52
Ich vermag nichts schlimmes daran zu erkennen, wenn die Jusos auf dem Weltkindertag einen Stand aufbauen und Würstchen verkaufen.
Die Einnahmen vom Würstchenverkauf werden eher in deren Kasse gehen und auch hier ist nicht dagegen einzuwenden.

Wenn diese Würstchen dann nicht die erwartet gute Qualität haben, ist zu entschuldigen. Absolut gute Bratwürste gibt es halt nur bei Feinkost-Meyer in der Schweizer Strasse in Frankfurt am Main.

Viele Grüße
Kurt


Betreff : Weltkindertag Autor: Daniel Reckling Datum: 26.09.2005 21:09:33
Ich betrachte es als notwendig hier als Juso-Sprecher Stellung zu beziehen:

Wir Jusos engagieren uns in Oberursel vielfältig. Unter anderem gehört dazu unsere Bachpatenschaft. Regelmäßig reinigen wir den Urselbach zwischen der FIS und der Zufahrt zum Kupferhammer. Da das Kinderfest unter dem Motto "Umwelt" stand, wurden wir in diesem Zusammenhang angesprochen uns an der Organisation zu beteiligen.

Da die anderen Bachpaten für die restlichen Bachabschnitte sich nicht engagieren wollten, standen wir stellvertreten für alle Bachpaten und haben an unserem Grill aber auch an der Rollenrutsche über unsere Tätigkeit am Urselbach informiert. Lars Kieneck wurde überdies während des Programms von der Moderatorin über unsere Arbeit am Urselbach interviewt.

Mit dem Grill gab es am Anfang Probleme, da die Glut nicht schnell genug heiß wurde und einzelne Würstchen waren wohl noch nicht ganz gar. Jeder der sich beschwert hat, hat eine neue Wurst erhalten. Wem die Wurst dann immer noch nicht geschmeckt hat, darf sich bei der Metzerei Klein beschweren - da kamen die nämlich her. Neben einzelnen Nörglern haben wir allerdings viel Zuspruch für unseren Grilldienst erhalten, vorallem auch für den gegrillten Mais und die Hähnchenspieße.

Der Erlös wurde von uns nicht einbehalten, sondern so zusagen umgehend gespendet. Die Tagesmiete der Rollenrutsche, welche sich großer Beliebtheit erfreute, wurde mit dem Grill-Gewinn bezuschusst. Insgesamt betrachtet haben wir den Tag wie auch vermutet mit Verlust abgeschlossen, so dass uns Profitgier nicht vorgeworfen werden kann.


Betreff : Weltkindertag Autor: Ingrid Becker Datum: 26.09.2005 21:20:53
Ich bin wirklich entsetzt. Da engagieren sich einmal junge Leute, umsonst und in ihrer Freizeit für eine gute Sache und werden dafür auch noch von Personen, die es anscheinend noch nicht einmal für nötig halten ihren Namen preis zu geben in aller Öffentlichkeit denunziert. Dazu kann ich nur sagen: Motzen kann jeder, aber anpacken scheinbar nur die wenigsten. Den Kindern hat die Rollenrutsche sichtlich Spaß gemacht und die Kleinen lassen sich bestimmt nicht von irgendeiner Parteizugehörigkeit beeindrucken. Dieser Tag hat den Kindern gehört und nicht irgendwelchen Personen, die in allem nur das Schlechte sehen.
Übrigens heißt es "instrumentalisieren"


Betreff : Weltkindertag Autor: Jim Knopf Datum: 28.09.2005 13:11:50
Das sehe ich aber nach wie vor ganz anders. Politische Parteien haben an Kinderfesten die auch noch von der Stadt ausgerichtet werden nichts zu suchen. Die können ihre eigenen Kinderfeste machen und da kann dann auch jeder hingehen der dies möchte. Wenn dann auch noch die dort erwirtschafteten Gelder in die Parteikasse fließen, wird der Vogel wohl abgeschossen. Genauso schlecht wäre es etwa, wenn sich politische Parteien an Vereinsfesten wie das Brunnenfest beteiligen würden. Gott sei Dank war dies bis jetzt in Oberursel noch nicht der Fall. Und ich hoffe das die Jusos das auch für zukünftige Feste kapiert haben und dort bleiben wo sie hingehören - an Infostände in der Vorstadt etwa.


Betreff : Weltkindertag Autor: berti Datum: 28.09.2005 15:55:50
mein lieber jim knopf. vielleicht sollte sich lukas mal die zeit nehmen und Dir den sinn politischer parteien und wählergruppen erklären. diese haben eben nicht nur den sinn samstags die fußgängerzone zu verstopfen und luftballons zu verteilen oder a´la merkel und schröder Deine nachfolge in der augsburger puppenkiste anzutreten. es ist doch wünschenswert wenn diese gruppierungen das öffentliche leben mitgestalten. sei es durch den würstchenverkauf der jusos beim kinderfest, den legendären flensstand der ju beim steinbacher weihnachtsmarkt, der mithilfe beim orschler sommer etc. ich kann beim besten willen nichts schlechtes daran erkennen, solange diese aktivitäten nicht für parteiwerbung instrumentalisiert werden. das ist ja hier augenscheinlich nicht der fall. wo liegt also das problem ?


Betreff : Weltkindertag Autor: toertsche Datum: 28.09.2005 17:01:25
Da Dir die Wurst ja nicht geschmeckt hat, schließe ich daraus, daß Du vor Ort warst. Wieso hast Du Dich nicht vor Ort am Grillstand erkundigt, was mit dem Geld geschieht und Dir dort Luft gemacht?

Hier rumzumosern, weil eine Parteiorganisation etwas macht, wozu offensichtlich sonst keiner Lust hatte und dann darüber beschweren, dazu noch anonym, ist mehr als peinlich.


Betreff : Politiker am Weltkindertag Autor: B+A Datum: 28.09.2005 21:32:10
Politiker sollen nicht im Forum schreiben ...dürfen nicht auf Festen auftreten ... ( ...hört sich fast so an, als wollten wir die Politik aus unserem Leben verbannen )

Dabei bedeutet Politik doch nichts anderes als öffentliche Gemeinschaft ( ...und die gemeinsame Gestaltung derselben )

Ich bin froh, dass auch die (politischen) Parteien sich am Fischerstechen beteiligen ( ...oder meinetwegen auch am Brunnenfest )


Betreff : Weltkindertag Autor: Jim Knopf Datum: 29.09.2005 08:39:58
Als politische Partei über die Hintertür einer Bachpatenschaft auf ein Kinderfest zu gelangen ist mehr als suspeckt. Gegrillt hätte auch ein anderer Stand der Bier und Limo ausgeschenkt hat. Der macht das sonst auch und die Wurst ist klasse. An wen ist den wieviel gespendet worden? Und gegen ein Engagement von politischen Parteien ist nichts zu sagen, nur nicht so bei öffentlichen Kinderfesten mit offensichtlichen Gewinnabsichten.


Betreff : Weltkindertag Autor: Frau Mahlzahn Datum: 29.09.2005 09:05:55
Na, wie jeder, der Jim Knopf gelesen hat weis lernt der Junge erst in China durch die bezaubernde Primzessing Li-Si lesen.

Daher auch übersehen:

Da die anderen Bachpaten für die restlichen Bachabschnitte sich nicht engagieren wollten, standen wir stellvertreten für alle Bachpaten...

UND

Der Erlös wurde von uns nicht einbehalten, sondern so zusagen umgehend gespendet. Die Tagesmiete der Rollenrutsche, welche sich großer Beliebtheit erfreute, wurde mit dem Grill-Gewinn bezuschusst.

Also erstens engagiert wo kein anderer hinwollte und eben auch nicht die Parteikasse gefüllt.

Mein Papi sagt immer: "Erst Glotzen, dann Motzen"

Gruss und Kuss aus dem Drachenland

Frau Mahlzahn


Betreff : Weltkindertag Autor: Jim Knopf Datum: 30.09.2005 10:11:04
Liebe Frau Daniel Mahlzahn.
Jim Knopf kann lesen. Er versteht nur nicht, warum Jusos nicht klipp und klar sagen wieviel Geld und vorallem wohin sie es gespendet haben. Auch wann sie es gespendet haben wäre interessant zu wissen. Der Geruch der Parteifinanzierung durch Erlöse aus Kinderhand bleibt doch bestehen. Oder? Aufklärung wäre nicht schlecht und gegen aufräumen am Bach hat kein Mensch was.


Betreff : Weltkindertag Autor: Daniel Reckling Datum: 30.09.2005 15:09:03
Also was hier zur Zeit von "Jim Knopf" läuft, ist wirklich übelste Verleudmung.

Ich erkläre es gerne nochmal mit konkreten Zahlen: Durch das Grillen haben wir rund 50 Euro eingenommen. Die Rollenrutsche haben wir bei Hoppla!! Spielgeräte Verleih bestellt. Inkl. Anlieferung, Aufbau und Mwst haben wir rund 170 Euro dafür ausgegeben. Das Minus von über 100 Euro haben wir aus unserer Juso-Kasse ausgeglichen. Und deswegen haben wir nix gespendet!

Ich bitte darum, dass seitens der Forenmoderation gerade bei anonymen Beiträgen mal mehr auf die Einhaltung der Foren-Regeln geachtet wird. Da steht nämlich "ehrabschneidende Angriffe auf Personen, Firmen oder Institutionen sind zu unterlassen". Genau in die Kategorie sortiere ich nämlich die Beiträge von Jim Knopf inzwischen ein.

Zuletzt: Es soll durch die Ansprache Daniel Mahlzahl wohl der Eindruck erweckt werden, ich sei Verfasser des Beitrags unter dem Pseudonym "Frau Mahlzahl". Das ist nicht der Fall, denn Beiträge von mir tragen stets meinen vollen Namen.


Betreff : Weltkindertag Autor: toertsche Datum: 30.09.2005 18:15:05
Danke für die in meinen Augen unnötige Aufklärung. Vergiß Jim, solange er anonym postet.


Betreff : Weltkindertag Autor: B+A Datum: 01.10.2005 07:58:16
Danke für die Transparenz.
Was hier trotz aller Unmutsäusserung aus Lummerland niicht ganz klar wurde:
Wart ihr lediglich als Bachpaten mit Wurst und Rutsche anwesend ? ( ...oder habt ihr so nebenbei doch etwas Wahlkampf betrieben ? )



Betreff : Weltkindertag Autor: Arnulf Datum: 01.10.2005 08:57:09
Ich war leider nicht auf dem Weltkindertag und habe folglich auch den Stand nicht gesehen.
Wenn der Juso-Stand Flyer verteilt hätte und Vorbeigehende auf ihr Wahlprogramm angesprochen hätte oder sogar versucht hätte, Kinder mit Politik zu belästigen, könnte ich die Kritik verstehen.
Aber ich vermute mal, dass dieser Juso-Stand daran zu erkennen war, dass sie einen Sonnenschirm mit Logo aufgestellt hatten und vielleicht den einen oder anderen Schriftzug am Stand hatten. Was ist daran auszusetzen? Das hatte doch sicher jeder Sponsor so gemacht.


Betreff : Weltkindertag Autor: Daniel Reckling Datum: 01.10.2005 09:59:11
Also wie Anulf schon vermutet: Der Stand bestand aus dem Grillwagen und der Rollenrutsche gegenüber. Daran waren keinerlei Juso- oder SPD-Schriftzüge untergebracht, einen Sonnenschirm gab es auch nicht. Am Grillwagen gab es lediglich auf der Preisliste einen Hinweis "Juso Grill", aber auch Informationen zu unserer Bachpatenschaft. Z.b. ein Foto von uns an "unserem" Bachabschnitt. Konkret erkennbar waren wir an unseren roten Juso-Tshirt. Da stand aber nur "Jusos Hochtaunus" drauf und mehr nicht. Flugblätter, Give-Aways oder ähnliches hatten wir gar nicht erst dabei.

Der Vergleich mit dem Sponsoring ist ein guter. Zum Teil waren ja auch Unternehmen eingebunden wie Alt Orschel und das Brauhaus. Und ich denke, dass hier zum Teil Profite gemacht wurden -was ja auch okay ist- und keiner fragt danach.


Betreff : Weltkindertag Autor: Arnulf Datum: 01.10.2005 14:14:11
Also noch nicht mal Plakate und Sonnenschirm. Warum also die ganze Aufregung? Ist Jim Knopf etwa von einer anderen Partei und es ist ihm peinlich, dass diese Partei sich NICHT für den Weltkindertag eingesetzt hat, oder wie?


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  







 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin