Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 HISTORISCH: Hitler ein Ehrenbürger Oberursels ?      Verfasst am: 01.01.1970, 02:00       Nach oben   


Weiterleitung zum Thema Ehrenbürger von Oberursel?

Betreff : Ehrenbürger von Oberursel? Autor: Kurt Datum: 29.09.2005 18:23:01
Als ich mir gerade den Oberurseler Stadtplan von 1937 anschaute, stellte sich für mich sofort die Frage, war Adolf Hitler Ehrenbürger von Obeursel?

Das wäre ja nicht unbedingt etwas außergewöhnliches, war doch dieser unselige Mensch Ehrenbürger sehr vieler Städte in Deutschland und Österreich.

Dazu fällt mir am Rande ein. Als ich 1998 in Braunau am Inn, der Geburtsstadt Hitlers, war und dort Einwohner fragte, wo sich denn das Geburtshaus Hitlers befände, reagierte man zu meiner Verwunderung sehr ungehalten, geradezu unverschämt. Ich verstehe nicht, warum eine Stadt wie Braunau am Inn nicht zu seiner Geschichte und Verantwortung steht, vor allem deren Bürger.

Deshalb noch mal kurz zu meiner Frage. War Hitler Ehrenbürger von Oberursel?

Viele Grüße
Kurt


Betreff : Ehrenbürger von Oberursel? Autor: Anko71 Datum: 29.09.2005 18:30:19
JA, war er ... bis 1945 ....

ABER: er war m.W. nie hier, was ihm das gleiche Schicksal gibt wie KARL MAY ....


Betreff : Karl May - Ehrenbürger von Oberursel ? Autor: Fahrenheit Datum: 30.09.2005 08:39:12
Karl May ?

Der war doch nur deswegen nicht hier, weil der Zug ausgerechnet an dem Tag nicht über Oberursel fuhr - da wird aber hoffentlich noch recherchiert, warum der umgeleitet wurde.


Betreff : Ehrenbürger von Oberursel? Autor: Arnulf Datum: 30.09.2005 11:02:32
Ich hoffe, es kommt dann auch heraus, ob es einen Speisewagen im Zug gab und wieviele Bohnen pro Tasse Kaffee zu erwarten waren.
Ganz übel sollen die belegten Brote gewesen sein. Allerdings habe ich das nur aus nicht bestätigten Quellen.


Betreff : Ehrenbürger von Oberursel? Autor: Kurt Datum: 30.09.2005 11:06:42
Eigentlich ging es in diesem Thread um die Ehrenbürgerschaft Hitlers in Oberursel, weniger um Karl May.

Es verwundert mich immer wieder, dass außer B+A, die meissten Forenteilnehmer mit meinen Themen überfordert scheinen.


Betreff : Ehrenbürger von Oberursel? Autor: Daniel Reckling Datum: 30.09.2005 11:13:46
Ich glaub, die Adenauer-Allee hieß früher auch mal Adolf-Hitler-Allee. Aber das sollte ja aus Deinem Stadtplan von 1937 hervorgehen. Wie hieß die Allee eigentlich zwischen dem Tod Hitlers und dem Tod Adenauers?


Betreff : Ehrenbürger von Oberursel? Autor: Arnulf Datum: 30.09.2005 11:16:42
Wieso? Ich hatte doch auf Fahrenheit geantwotet.


Betreff : Ehrenbürger von Oberursel? Autor: Selbstvertrauen Datum: 30.09.2005 11:20:27
Wie an anderer Stelle bereits bemerkt bin ich heilfroh, daß unter all den unterbelichteten Schreiberlingen, die sich erdreisten hier Ihre Ergüsse zu veröffentlichen wenigstens eine Konifäre gedeiht....

Andererseits könnte das Abgleiten auf's Karl May Thema auch daran liegen, daß das Thema Nationalsozialismus in Oberursel bereits im Thread "Oberursel im 3. Reich" angeschnitten wurde. Dort gab's auch einiges an Tips zu Literatur und Organisationen in Orschel, die sich mit diesem Thema auseinander setzen.

Kurt, vielleicht ist Dir dieser Thread entgangen und Du hast deshalb einen eigenen zum Thema aufgemacht?

Ach nee, hast den ersten Thread ja selbst gepostet und ich hätte es vermutlich gleich gemerkt, wenn ich nicht so überfordert wäre...


Betreff : Ehrenbürger von Oberursel? Autor: michael2 Datum: 30.09.2005 16:35:36
@Daniel Reckling: Die Adenauerallee hieß tatsächlich so. Ich weiß allerdings nicht, wie sie zwischen 1945 und der Umbenennung geheißen hat.
Eine Adolf-Hitler-Straße, -Allee oder -Weg hatte ja Jede Stadt oder Gemeinde in Deutschland.
Wärend man in Westdeutschland immer darauf geachtet hatte, wie seine Straße benannt wurden, hatte man in Ostdeutschland keine Hemmungen gehabt auch Straßen nach ehem. oder lebendige Personen zu nennen, die gewaltig "Dreck am Stecken" hatten. (Stalinallee, Lenin-, etc.)Hauptsache sie dienten der kommunistischen oder sozialistischen "Idee"!


Betreff : Ehrenbürger von Oberursel? Autor: Kurt Datum: 30.09.2005 16:42:42
........und noch heute, im Jahr 2005, gibt es in Neustadt/Orla eine Ernst-Thälmann-Straße.
Oder geht das in Ordnung, da der genannte Kommunist von den braunen Machthabern umgebracht wurde?


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  







 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin