Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 KINO: Warnung vor "Brothers Grimm"      Verfasst am: 08.10.2005, 09:31       Nach oben   


Weiterleitung zumThema Warnung vor "Brothers Grimm"

Betreff : Warnung vor "Brothers Grimm" Autor: Kurt Datum: 06.10.2005 20:21:33
Die Brüder Grimm, nicht nur bekannt durch ihre Märchensammlung, sondern auch namhafte Germanisten und Sprachforscher, seriös vom Scheitel bis zur Sohle, haben nunmehr auch in Hollywood Einzug gehalten.

"Brothers Grimm" heisst das Filmspektakel, dass dem deutschen Publikum in den Kinos nunmehr zugemutet wird. Gewiß, Kindern mag dieser Film vielleicht gefallen - obwohl man deren guten Geschmack nicht unterschätzen sollte - und auch gewisse unbedarfte Besucher mögen ihre Freude haben, allein, ich bezeichne diesen Film fast als Beleidigung deutscher Kultur- und Geistesleben. Es ist immer wieder erstaunlich wie trivial die amerikanische Kultur im allgemeinen und der US-Film im besonderen ist.

Schon der Kommandant des kleinen Kreuzers "Nürnberg", Kapitän z.S. von Schönberg, der im Herbst 1913 New York und die amerikanische Ostküste besuchte, war über das oberflächliche und triviale in der amerikanischen Kultur erstaunt. Es hat sich seit jener Zeit wohl nicht viel geändert, wie der Film "Brothers Grimm" nur allzu deutlich zeigt.

Viele Grüße
Kurt




Betreff : Warnung vor Autor: Anko71 Datum: 06.10.2005 23:42:38
Ja, ja, lieber "Kurt" -- immer wieder die edlen, guten Deutschen aus der KAISERZEIT: Boelcke, Immelmann, von Schönberg, Karl May .... ja, da war die Welt noch in Ordnung, gell !?

Demnächst kommen wohl die anderen Wahnsinnigen wie Schlieffen (vielleicht "Freund und Förderer Europas ?", da er 2 europ. Länder gleichzeitig "besuchen" ließ), Ludendorff (evtl. "der geistige Vater der Bundeswehr?") oder Falkenhayn (nicht zu verwechseln mit Falkenmayer, SGE) usw. auf die große Vorbildliste ...

Nix für ungut -- höflich, kultiviert und inhaltlich korrekt HIN ODER HER: Diesen "Sch...." interessiert die Mehrzahl wohl nicht -- außer vielleicht "Pietro" .... (von dem ich mir ja schon ´nen Anpfiff abholen konnte !) -- Ich bleibe aber dabei lieber "Kurt": WO .... IST .... DER .... BUS ... ??



Betreff : Warnung vor "Brothers Grimm" Autor: Fred Binsenschneider Datum: 07.10.2005 01:51:03
Hallo Kurt, diese negative Kritik ist leider nicht nachvollziehbar (habe den Film selbst noch nicht gesehen). Du solltest mal etwas ausführlicher schreiben, was dir persönlich (!) an dem Film nicht gefallen hat. Und lasse bitte die geschichtliche Ungenauigkeit des Films aus. Diese wurde, wie ja wohl jedem bekannt sein dürfte der künstlerischen Freiheit geopfert und stellt somit meiner Meinung nach kein Negativ-Kriterium dar. Jedem Zuschauer soltte ja wohl aufgrund der Rezensionen und Film-Vorschauen bekannt sein, dass es sich bei diesem Film nicht um einen Historienfilm handelt.


Betreff : Warnung vor "Brothers Grimm" Autor: Selbstvertrauen Datum: 07.10.2005 02:03:34
Na ja,

grundsätzlich hat der Kurti diesmal recht, die Brothers Grimm werden in diesem hollywood Streifchen dazu misbraucht, die guten alten deutschen Märchen (ohnne Nationalismus) zur US Klamotte zu verseichten...

Ansonnsten stimme ich natürlich Anko71 zu: Diese Warnung kann ich mir in jedem vernünftigen Nachrichtenmagazin /(Tagesschau, Tagesthemen,N24, Ntv ) abholen...

Hier geht's bitte (hallo Kurt) nicht um Deutschtümelei, sondern um die Kommerzialisierung wertvollen (ja,ja, auch deutschem) Kutlurgutes...


Betreff : Warnung vor "Brothers Grimm" Autor: Arnulf Datum: 07.10.2005 07:44:07
Na, da war doch einer früh im Kino. Immerhin ist der Film erst am 6.10. in Deutschland angelaufen.
Wenn ich mir Kurts Beschreibung durchlese und auf einer anderen Seite Filmkritiken dazu, frage ich mich, ob Kurt den Film überhaupt gesehen hat. Oder war es ein ganz anderer Film?
Ich denke nicht, dass ein Film, der eine Märchencollage darstellt und von dem Ex-Monty-Python-Mitglied Terry Gilliam stammt, auch nur irgend einen Anspruch auf Ernsthaftigkeit erhebt.


Hier ein Zitat aus der Kritik von der Seite filmstarts.de:
http://www.filmstarts.de/kritiken/brothers%20grimm.html


"Aber Vorsicht: Wer eine historisch korrekte Auseinandersetzung mit den echten Brüdern Jacob Ludwig Carl und Wilhelm Carl Grimm erwartet, die sich als Philologen dem Niederschreiben deutscher Volksmärchen widmeten, dürfte enttäuscht werden. Gilliam schickt die stark fiktionalisierten Gebrüder in das Reich ihrer eigenen Märchen. Es ist ein wenig, als hätte er die Grimm-Märchen fein zerhackt, in einen Topf geworfen und ein paar Mal heftig umgerührt. Fragmente aus „Rapunzel“, „Rotkäppchen“, „Die sieben Raben“, „Hänsel und Gretel“ u.a. kommen zwar vor, doch sind sie in einen völlig neuen Zusammenhang gebracht worden, so dass das Resultat nur noch wenig mit den Originalgeschichten zu tun hat."



Betreff : Warnung vor "Brothers Grimm" Autor: Arnulf Datum: 07.10.2005 07:47:17
.. zumal wenn man weiß, dass Gillam großartige Filme wie "Brazil", "Das Leben des Brian" oder "12 Monkeys" gedreht hatte..


Betreff : Warnung vor Autor: Pietro Datum: 07.10.2005 08:31:14
@Anko71
Ich bin mit einem Großteil von Kurts Themen und insbesondere deren Darstellung ganz und garnicht einverstanden. Vor allem der weiter oben recht treffend "Deutschtümelei" genannte Stil und damit verbundene bewundernd anmutende Erwähnung einiger von ihm für bedeutend gehaltener Personen ist in meinen Augen sehr bedenklich.
Trotzdem kann (und will) ich nicht verhehlen, daß es auch einige Beiträge gibt, die das Forum bereichern und das manchmal bescheidene Niveau heben.
Deshalb habe ich mich auch gegen pauschale und unsachliche Kritiken gewehrt, zumal sie sich oftmals lediglich gegen die Anzahl der Beiträge richtete. Gegen diese Art der Kritik richtete sich mein "Rüffel" und wenn Du nochmal darüber nachdenkst, hast Du ihn damals auch verdient.
Gruß Pietro


Betreff : Warnung vor "Brothers Grimm" Autor: WayneG Datum: 07.10.2005 09:23:45
Hm,
im Vorfeld des Erscheinens des Films war bereits klar, dass hier weder die Märchen exakt, noch das Leben der Brüder Grimm verfilmt werden soll. Vorinformation hätte Kurt da sicher gut getan.


Betreff : Warnung vor beleidigten Leberwürsten Autor: Eulenspiegel Datum: 07.10.2005 12:26:59
Danke WayneG, so sehe ich das auch. Als Deutsche(r) muss man die Größe haben sich einmal verarschen zu lassen, ohne gleich in Ohnmacht zu fallen wie Dornröschen.

Sich über deutsche Tugenden lustig zu machen ist sinnvoller, als ewig auf Minderheiten und Schwachen rumzuhacken, wie es der tägliche TV-Comedy-Krampf tut.


Betreff : Warnung vor "Brothers Grimm" Autor: B+A Datum: 07.10.2005 13:01:38
Bei jedem Monthy-Python-Film musste ich bisher feststellen, dass ich diese Veralberung eines historischen Themas ( Jesus, König Artus und jetzt die Gebrüder Grimm ) eigentlich nicht mag ( ...und dann kamen doch immer wieder einzelne Szenen, die ich total gut fand )

Im Kino schau ich es mir jedenfalls nicht an.


Betreff : Warnung vor "Brothers Grimm" Autor: Kurt Datum: 07.10.2005 13:10:47
Wir Deutschen haben es nicht nötig, dass zwei Größen der deutschen Kultur- und Geistesgeschichte und aus dem Land der Dichter und Denker stammend - dazu gehören Jakob und Wilhelm Grimm nun einmal - von einem inkompetenten US-Regisseur verballhornt werden.
Schon der Film "Luther" war diesbezüglich eine Zumutung.

Viele Grüße
Kurt


Betreff : Warnung vor "Brothers Grimm" Autor: Arnulf Datum: 07.10.2005 14:30:12
Jetzt korrigiert mich mal, aber was hatten denn die Gebrüder Grimm so einigartiges an sich?
Sie konnten schreiben. OK. Das konnten damals nicht alle.
Sie hatten das Geld, um zu reisen. Das hatten damals auch nicht viele.
Das was sie taten war doch, dass sie in Deutschland herum reisten und die Märchen und Geschichten schriftlich festzuhalten.
Das ist eigentlich kaum mehr als eine Fleißaufgabe. Heutzutage würden sie damit vielleicht sogar mit dem Urheberrecht in konflikt geraten.

Dass die Gebrüder Grimm auch Sprachwissenschaftler waren, weiß kaum jemand. Vielleichjt aus deshalb, weil sie genau so gut waren wie andere Sprachwissenschaftler zu dieser Zeit.

Sicher ist es gut, dass diese beiden die Märchen gesammelt hatten. Das eine oder andere Märchen wäre sonst vielleicht verloren gegangen. Aber eine "Leistung", die für die deutsche Kultur steht, kann ich daraus nicht erkennen.



Betreff : Warnung vor "Brothers Grimm" Autor: Kurt Datum: 07.10.2005 16:35:22
Lieber Arnulf,

die Brüder Grimm waren zudem Herausgeber der ersten Bände des deutschen Wörterbuches und gehörten zu den "Göttinger Sieben". Schon allein letzteres machen sie zu bedeutenden Persönlichkeiten der deutschen Verfassungsgeschichte. Sie wissen, was es mit den "Göttinger Sieben" auf sich hat?

Viele Grüße
Kurt


Betreff : Warnung vor "Brothers Grimm" Autor: WayneG Datum: 07.10.2005 16:43:25
Mein lieber Kurt

ich glaube nicht dass Du in der Lage bist die Kompetenz dieses Regiseurs zu beurteilen.

Weiterhin kann man eine "Verballhornung" von geschichtlichen Größen auch zu Ihrer Ehre gerreichen, denn sonst wären sie es nicht wert Wink

Aber im Land der Dichter und Denker ist Spaß wohl eher unangebracht *grins*

Göttinger Sieben kann man wohl nachschauen, Tante Google sei Dank


Betreff : Warnung vor "Brothers Grimm" Autor: Arnulf Datum: 07.10.2005 17:05:21
Was aber hat die Verfassung mit dem Film und mit der Märchenerzählung zu tun?


Betreff : Warnung vor "Brothers Grimm" Autor: Kurt Datum: 07.10.2005 17:39:00
Also noch einmal und zum letzten Mal:

a) die Brüder Grimm sind bedeutsame Persönlichkeiten der deutschen Geschichte und haben es

b) nicht verdient, von einem Regisseur - der für seine dubiosen Filmwerke sattsam bekannt ist -verballhornt zu werden. Der Film ist ja nicht schlecht gemacht und technisch perfekt, aber es ist unangemessen den Film "Brother Grimm" zu titeln. So ein Quatsch.

Viele Grüße
Kurt


Betreff : Warnung vor "Brothers Grimm" Autor: Pietro Datum: 07.10.2005 18:30:57
Nun hat urt aber die Maske fallen lassen. Deutschtümelei und (Alters-) Starrsinn gepaart mit Rechthaberei. Eine schlimme Mischung.


Betreff : Warnung vor Autor: JayJay Datum: 07.10.2005 19:54:48
Der Regieseur sollte mal dieses Forum lesen. Vielleicht nennt er seinen nächsten Film dann "Brother Kurt"?


Betreff : Warnung vor "Brothers Grimm" Autor: Kurt Datum: 07.10.2005 20:21:34
Wow, JayJay, das wärs doch und mit Clint Eastwood in der Titelrolle.


Betreff : Warnung vor "Brothers Grimm" Autor: Brian Datum: 07.10.2005 22:13:54
Zitat:
"nicht verdient, von einem Regisseur - der für seine dubiosen Filmwerke sattsam bekannt ist "
Zitat Ende

Wieso dubios?


Betreff : Warnung vor "Brothers Grimm" Autor: Arnulf Datum: 08.10.2005 10:31:42
na vielleicht fiiel ihm der Begriff "entartete Kunst" ein.

Es stimmt. Gilliam macht Filme, in denen man nicht immer gerade aus denken kann. Aber dubios würde ich sie nicht nennen.
Wäre er Engländer, so hätte ich ihm schwarzen Humor zugestanden. Aber vielleicht ist er ja im Herzen Engländer. Dann würde es passen.
BTW: Ich liebe den bittischen schwarzen Humor... Wink


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  







 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin