Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 Toiletten am Flohmarkt      Verfasst am: 12.09.2006, 08:23       Nach oben   


Weiterleitung zum Thema Toiletten am Flohmarkt

Betreff : Toiletten am Flohmarkt Autor: B+A Datum: 12.09.2006 09:22:07
In der E I N L A D U N G zur 5. öffentlichen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Oberursel (Taunus) in der Wahlzeit 2006/2011 am Donnerstag, dem 14.09.2006, um 19:30 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses

steht unter
A) Fragestunde gemäß § 10 GOStvVers
...
8. Toiletten auf dem Oberurseler Flohmarkt - FDP -


Ich wollte mich nur mal ( bei der FDP ? ) bedanken
...dass dieses Thema endlich auch einmal in der Stadtverordnetenversammlung Gehör findet.

Ist nämlich echt eklig
...wenn einige Hunde am Ende der Nassauerstrasse die Geschäfte der Flohmarktbesucher ausgraben
...um in den Genuss der enthaltenen Mineralien zu kommen.
Wäääh....


 Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag, 14.09.2006, 19:30      Verfasst am: 12.09.2006, 07:15       Nach oben   


Printausgabe der TZ vom 16.09.2006
AUS DEM PARLAMENT
Toilette beim Flohmarkt: Die OBG sorgt sich um die Blasen der Flohmarkt-Besucher. Auf die Frage der Bürgergemeinschaft hin erklärte Stadtrat Josef Gab (CDU), dass die am meisten frequentierten Toiletten an der U-Bahn-Station Nassauer Straße an den Flohmarkt-Tagen neuerdings drei Mal statt zwei Mal gereinigt würden. Zudem könnten Besucher auf die Toiletten am Parkhaus Stadthalle ausweichen. Die am Bahnhof würden zurzeit gestrichen, so Gab, blieben jedoch sanierungsbedürftig. Deshalb werde dort überlegt, zu diesem Zweck ein leicht zu reinigendes Edelstahl-Gebäude aufzustellen, sofern der Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Bau und Service (BSO) es erlaube. Auf Anregung der Grünen will Gab umliegende Gasthäuser ansprechen, auf dass diese an den Markttagen ihre stillen Örtchen im Rahmen der Aktion „Nette Toilette“ für Flohmarktbesucher öffnen.

E I N L A D U N G zur 5. öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Oberursel (Taunus) in der Wahlzeit 2006/2011 am Donnerstag, dem 14.09.2006, um 19:30 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses
TAGESORDNUNG
Mitteilungen des Stadtverordnetenvorstehers
Wahlen
A) Fragestunde gemäß § 10 GOStvVers
...
8. Toiletten auf dem Oberurseler Flohmarkt - FDP -
...
B) Mitteilungen
C) Berichte
D) Vorlagen des Magistrats
...



Zuletzt bearbeitet von ... am 14.10.2006, 23:58, insgesamt einmal bearbeitet


 Flohmarkt in der Allee      Verfasst am: 03.11.2004, 07:57       Nach oben   


Weiterleitung zum Thema Flohmarktkarten für 2005

Betreff : Flohmarktkarten für 2005 Autor: Forum Oberursel Datum: 03.11.2004 07:57:30
Achtung:
Hauptvergabetermin für die Flohmarktkarten für das Jahr 2005 am Samstag, 6. November, von 7.30 Uhr - 11.00 Uhr im Rathaus.

Links zu weiteren Informationen und dem Übersichtsplan des Flohmarktbereichs auf unserer Homepage www.oberursel.de / "Aktuelles".


       Verfasst am: 01.01.1970, 01:00       Nach oben   


Printausgabe der TZ vom 11.11.2006
Mit heißem Tee und Wärmflaschen durch die Nacht
Von Sophia Bernhardt

Oberursel. Mit dicker Jacke, Wollmütze und warmen Handschuhen hatten sich am Donnerstagnachmittag fünf Flohmarkthändler am Eingang des Oberurseler Rathauses auf Stühlen und einer Liege platziert. Über 14 Stunden, bevor die Flohmarktplätze der Brunnenstadt für ein Jahr vergeben wurden, belagerten die standhaften Frauen und Männer den Eingang der Stadtverwaltung.

„Wir sind richtige Flöhe“, sagt Gabriele Gelnar aus Bad Homburg, die schon seit 15 Jahren allerlei Haushaltsartikel, Bücher und Bekleidungsstücke auf dem Flohmarkt der Brunnenstadt verkauft. Jeden dritten Samstag von 6 bis 13 Uhr, ganz gleich, was für ein Wetter auch kommt, ist sie an ihrem Stand aktiv. „Man könnte eigentlich ein Abo für Stammgäste erwarten“, meint eine Verkäuferin, die als Puppenmama wegen ihrer selbst genähten Puppenkleider auf dem Flohmarkt bekannt ist.

Der Orscheler Flohmarkt, auf dem nur Privatleute verkaufen, ist sehr beliebt und günstig, sagen die Verkäufer. Ein Standplatz kostet pro Markttag 10 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis zu 16 Jahren ist die Teilnahme am Flohmarkt gebührenfrei. Jungen und Mädchen unter 14 Jahren dürfen ohne Platzkarten verkaufen.

Zum ersten Mal mussten es die langjährigen „Flöhe“ erleben, dass ihnen von der Hilfspolizei ein Platzverweis angedroht wurde, und zwar aus ästhetischen Gründen. Für die Besucher des „Comedy Kapps“ in der Stadthalle sei das nicht der richtige Anblick, bekamen sie zu hören. „Ich finde das ziemlich unverschämt“, so eine Betroffene. „Wir machen das ein Mal im Jahr. Außerdem schmieren wir ja nichts voll und machen keinen Krach“, verteidigte sich eine andere Verkäuferin.

Aber der Androhung folgten dann doch keine Taten. Die „Flöhe“ durften bleiben. Um 24 Uhr bekam Gelnar von ihrer Tochter Christiane (29) Besuch. Sie brachte ihr zwei Wärmflaschen für die lange Nacht. Gegen die Kälte – zumindest fielen die Temperaturen nicht unter null Grad – tranken die Flohmarktverkäufer heißen Kaffee, Tee und Glühwein. Geschlafen haben sie höchstens stundenweise. Zwischen vier und fünf Uhr morgens herrschte dann großer Andrang. Rund 150 Verkäufer (im Vorjahr waren es rund 200) hatten sich eingefunden.

„Der Flohmarkt ist offenbar nicht mehr so gefragt“, sagte Gelnar. „Reichtümer kann man als Flohmarktverkäufer eben nicht anhäufen.“ Die Käufer wollten für ihre Ware nichts mehr bezahlen. Selbst den Preis von einem Euro versuchten sie auf 30 Cent herunterzuhandeln, so Gelnar.

Kurz nach 6 Uhr wusste Gelnar: Das nächtliche Warten hatte sich gelohnt. Für ein Jahr ist ihr der „schöne große“ Eckplatz mit der Nummer 53 sicher. Pech hatte dagegen die Dame mit ihren Puppen. Ihr Wunschplatz war unter den 40 Platzkarten, die monatlich an Verkäufer gegeben werden, die keine Jahreskarte wollen.


Printausgabe der TZ vom 29.10.2005
Warten auf den besten Platz
Von Manuela Messerschmidt

Oberursel. Mit Schlafsack, Decken und heißem Tee haben sich die Verkäufer ausgerüstet, die schon seit vielen Jahren auf dem Oberurseler Flohmarkt Geschirr, Kleidung und vieles mehr anbieten. Sie planen, die Nacht vor dem Rathaus zu verbringen, denn am nächsten Morgen um 6 Uhr ist es so weit: Die Flohmarktkarten für 2006 werden ausgegeben. Dann entscheidet sich, wer welchen Standplatz und für welche Monate bekommt. Insgesamt stehen im Flohmarktgebiet (Adenauerallee/ Nassauer Straße) rund 300 Plätze zur Verfügung.

«Ich möchte gerne den haben, an dem ich schon immer stehe. Er liegt an einer Ecke, so dass dort mehr Platz ist als an anderen Ständen», sagt Gabriele Gelnar, die schon um 14.30 Uhr vor dem Rathaus ihren Liegestuhl aufgeschlagen hatte. Doch sie war nicht die Erste. Drei weitere Flohmarktfans saßen zu diesem Zeitpunkt schon auf dem Treppenabsatz, um möglichst gute Chancen bei der Vergabe der Plätze zu haben. Markus Maier war schon um 13.45 Uhr da und konnte als Erster sein Nachtlager aufschlagen. Dieses wird nun von seiner Mutter gehütet, die eng in Decken gewickelt auf die Wiederkehr ihres Sohnes wartet.

Carli Süss und seine Frau wechseln sich ebenfalls mit dem Warten ab. «Meine Frau kommt um viertel nach elf heute Nacht mit dem Zug hierher, dann lege ich mich ein wenig zum Schlafen ins Auto», erzählt er gut gelaunt.

Neun Flohmarktsüchtige haben sich um 19 Uhr zu einer fröhlichen Runde zusammengefunden, die mit Witz und Humor der Nacht entgegensieht. «Die Regelung, dass sich die Flohmarkthändler ein Mal im Jahr für ihre Plätze anstellen müssen, finden wir gar nicht so schlecht», sind sich alle einig. Früher hätte man sich jeden Monat eine Nacht um die Ohren schlagen müssen, da sei ein Mal Anstellen pro Jahr doch ein «Klacks» dagegen, meinen sie. Eine Bitte an die Stadt haben die Flohmarktler aber trotzdem: «Die Kartenvergabe könnte doch im Sommer stattfinden, dann wäre es nachts nicht so kalt.» Die Stadt ist den Flohmarktfreunden beim Termin bereits etwas entgegenkommen. In den vorigen Jahren war die Vergabe erst im November.

Darüber, dass die Karten diesmal anderthalb Stunden früher ausgegeben werden, sind die Wartenden froh, denn es bedeutet weniger Wartezeit für sie. Die Glocken schlagen. Es ist 20 Uhr, und Carli Süss meint: «Die Zeit rast dahin, jetzt sind es nur noch zehn Stunden!» Um 22 Uhr würde ein weiterer Schwung an Interessenten kommen und das Nachtlager aufschlagen, weiß eine Dame, die seit 15 Jahren mit dabei ist und schon an der Auslage für ihren Flohmarktstand arbeitet. Sie strickt Puppenhandschuhe, denn ihr Sortiment besteht fast nur aus Kleidern für die Lieblinge der Kinder. «Ich habe eine feste Kundschaft, und da ist es wichtig, dass ich immer im gleichen Gebiet stehe, damit die Kunden mich auch finden», sagt sie. Ab zwei Uhr würden die «weniger zähen» Flohmarktverkäufer auf den Rathausplatz strömen, und zum Schluss seien dann immer um die 200 Leute da, berichten die Wartenden weiter.

Kurz darauf gibt es ein großes Hallo, denn Gustav Domaus stößt zu der Gruppe. Auf ihn hatten sie alle noch gewartet. Jetzt sind sie vollständig. Dass die Karten dieses Jahr statt an einem Samstag an einem Werktag vergeben werden, stört die Gemeinschaft wenig: «Bis jetzt sind die da, die auch sonst hier saßen, vielleicht kommen andere wirklich nicht, weil sie arbeiten müssen. Aber wer ein richtiger Flohmarktler ist, dem macht auch das nichts aus.»

Am Freitagmorgen dann sind die dringendsten Kartenwünsche bis 7 Uhr erfüllt. Bis Mittag hat das Rathausteam rund 1200 Tickets verkauft.

Flohmarkt ist jeden dritten Samstag im Monat in der Zeit von 7 bis 13 Uhr. Für die Monate März bis Oktober können sich Kurzentschlossene noch Standplätze sichern. 50 Karten werden jeweils am Montag vor dem Flohmarktsamstag von 7.30 Uhr an im Rathaus verkauft. Standgebühr: 10 Euro.


Zuletzt bearbeitet von ... am 11.12.2006, 00:07, insgesamt einmal bearbeitet


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  







 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin