Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 VERKEHR : Umbau A 661 (Wendemöglichkeit Hohemark)      Verfasst am: 17.08.2006, 21:34       Nach oben   


Weiterleitung zum Thema A 661
Betreff : A 661 Autor: Pietro Datum: 15.08.2006 15:43:49
Bin wirklich gespannt, wie lange und wieviel Unfälle Ungeduldiger es noch dauern wird, bis eine erträgliche Regelung für die Zeit der Bauarbeiten gefunden ist.
Es ist doch kaum zu glauben, daß Leute, deren Beruf es ist, Verwehrswege zu planen einen derartigen Müll produzieren. Konnte man schon beim Umbau des Bad Homburger Kreuzes über die viel zu kurz geratene und damit stau- und unfallgefährdete Ausfahrt aus Richtung Friedberg sogar als Laie nur den Kopf schütteln, hat man dies nun eingesehen und mit einer unvergleichlich dilettantischen Baustellenregelung und zusätzlichem Kostenaufwand begonnen, den Fehler auszubügeln.
Wie gesagt, ich bin Laie und vermutlich deshalb auch nicht in der Lage, zu verstehen, weshalb diese stark befahrene Straße auf einer derartigen Länge halbseitig gesperrt wird und warum man beispielsweise die Ausfahrten Oberursel und Oberursel Nord nicht befahren darf. Falls es dafür eine Erklärung geben sollte, wer weiß eine?

Betreff : A 661 Autor: Daniel Reckling Datum: 16.08.2006 06:52:28
Ich bin auch nur Laie, aber ich kann mir vorstellen, dass es aufwendiger ist, die Mittelböschung für eine Zusammenführung der Spuren aufzubrechen, als die einfach am Ende der Autobahn zusammenlaufen zu lassen.

Betreff : A 661 Autor: Fahrenheit Datum: 16.08.2006 09:50:07
Jedoch hat diese "leichtere Variante" bisher viele Unfälle hervorgerufen.

Betreff : A 661 Autor: Tim Datum: 16.08.2006 10:56:03
Es ist besonders traurig, daß sich Leute, die im Beruf derartige Fehlleistungen erbringen, sich um ihren Arbeitsplatz nicht sorgen müssen.
Es ist da schon ein Hohn, wenn andere aus reinem Gewinnstreben ihrer Arbeitgeber unverschuldet in die Arbeitslosigkeit geraten.

Betreff : A 661 Autor: Friedrich Datum: 16.08.2006 18:52:05
Hallo Tim: Was bitte haben die Unfälle und Bauarbeiten auf der A 661 mit Deiner lockeren Annahme zu tun, "es sei traurig, dass sich Leute, die im Beruf derartige Fehlleistungen erbringen, um ihren Arbeitsplatz nicht sorgen müssen". Den Rest spare ich mir. Meinst Du jemand bestimmten oder wie soll ich diese Schreibe verstehen ?
Es geht hier um die A 661, nicht um geldgierige Arbeitgeber oder Arbeitslose. Oder verstand ich da was falsch ?

Betreff : A 661 Autor: Kreisverkehr Datum: 17.08.2006 01:00:44
Die enstandenen Unkosten werden von den Verursachern bezahlt.
Oder nee, war das der Steuerzahler(Alp)traum????

Betreff : A 661 Autor: Tim Datum: 17.08.2006 08:43:29
@ Friedrich
Vielleicht hättest Du den beitrag von Pietro (etwas aufmerksamer) lesen müssen, dann hättest Du verstanden, was gemeint ist. Oder noch immer nicht?

Betreff : A 661 Autor: Gatekeeper Datum: 17.08.2006 11:03:31
@Tim
immer noch nix verstanden ???!!! was meinst du ????

Betreff : A 661 Autor: B+A Datum: 18.08.2006 08:23:49
Der Pietro schrieb vom Dilletantismus der verantwortlichen Verwehrswegeplaner
...und Tim wunderte sich bzw "fand es traurig",
...dass sich diese "angeblichen" Dilletanten trotz ihrer "angeblichen" Fehlleistungen nicht um ihren Arbeitsplatz sorgen müssen.

Was ist denn daran so schwer zu verstehen ?


Ansonsten sehe ich das eher so wie Daniel
...wäre doch etwas aufwendig, den Mittelstreifen zu entfernen
...zumal ich zumindest vorgestern auch so noch die Abfahrt Oberursel benutzen konnte
...vorausgesetzt, ich hielt mich rechtzeitig rechts der Mittel-Leit-Planke


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  







 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin