Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 PRESSEBERICHTE      Verfasst am: 14.10.2006, 23:19       Nach oben   


Printausgabe der TZ vom 01.03.2007
Wer fit und sportlich ist, kan...
Wer fit und sportlich ist, kann sich auf einen schweißtreibenden Sportsonntag beim diesjährigen Brunnenfest freuen. Denn es gibt am 3. Juni nicht nur – nach einem Jahr Pause – wieder einen Brunnenfestlauf. Auch der dritte „Oberurseler Bike Marathon“ wird an diesem Tag ausgerichtet. Die Turn- und Sportgemeinde Oberursel (TSGO), die den Lauf ausrichtet, hat sich dafür mit dem Verein „Mountain Sports“ zusammengetan.

Im vergangenen Jahr war der Brunnenfestlauf unter anderem wegen Unstimmigkeiten zwischen der Turn- und Sportgemeinde und dem Vereinsring, Veranstalter des Brunnenfestes, abgesagt worden (die TZ berichtete). Der Verein „Mountain Sports“ sprang mit seinem Bike-Marathon quasi für die TSGO ein. Die Idee, in diesem Jahr beide Wettkämpfe zu einer Großveranstaltung zusammenzufassen, hatte wiederum der Vereinsring.

Die Mountainbiker eröffnen den Sporttag. Bereits um 9 Uhr wird auf dem Marktplatz der Startschuss für den Marathon fallen, bei dem die Aktiven eine 42 Kilometer lange, anspruchsvolle Strecke zurücklegen müssen. „Es werden einige Höhenmeter bewältigt werden müssen“, verrät der Vereinsvorsitzende Jürgen Windecker schon jetzt. Zwar werde über die genaue Streckenführung noch beraten. Aber voraussichtlich wird sie ähnlich wie im Jahr zuvor verlaufen.“ Das bedeutet, vom Marktplatz aus radeln die Fahrer in Richtung Hohemark. Von dort geht es über Falkenstein am Fuchstanz vorbei zum Kleinen und Großen Feldberg. Aber auch markante Punkte wie Sandplacken, Saalburg und Herzberg werden in die Wettkampfstrecke aufgenommen. Die Fahrer, die an der sportlichen Runde teilnehmen wollen, starten dann um 10 Uhr. „Jeder, der ein wenig sportlich ist und gern in seiner Freizeit Fahrrad fährt, kann diese Tour meistern“, versichert Jürgen Windecker. Die 20 Kilometer lange Runde wird die Teilnehmer wahrscheinlich nach Falkenstein und rund um den Altkönig führen.

Bereits jetzt kann man sich für den Wettkampf registrieren lassen, bei Jürgen Windecker, Rufnummer (0 61 71) 5 44 71. Aber auch online gibt es dazu die Möglichkeit über die E-Mail-Adresse info@mountain-sports-ev.de. Auf der Homepage des Vereins (http://www.mountain-sports-ev.de) können Interessierte in zirka zwei bis drei Wochen die genauen Details zum Ablauf nachlesen. Meldeschluss ist am Freitag, 1. Juni. Nachmeldungen für Kurzentschlossene sind jedoch noch am Sportsonntag möglich.

Jürgen Windecker hofft, auch in diesem Jahr wieder 450 bis 500 Teilnehmer begrüßen zu können. „Die Starter der vergangenen Saison kamen aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet, und es ist toll, wie sich unsere Veranstaltung da bereits herumgesprochen hat“, zieht er zufrieden Bilanz. Die Organisation des Wettkampfes kostet den Verein zirka 3000 Euro. „Wir finanzieren das alles durch das Startgeld von rund sechs bis sieben Euro“, erläutert Jürgen Windecker.

Am Nachmittag finden sich dann die Läufer auf dem Marktplatz ein. Um 13.30 Uhr starten die Teilnehmer des 10-Kilometer-Laufes sowie des Halbmarathons über 21,1 Kilometer. Die Teilnehmer des 5-Kilometer-Laufes gehen um 13.40 Uhr auf die Strecke. Anschließend machen sich die Walker bereit, um eine 10 Kilometer lange Strecke zu bewältigen. Zielschluss ist um 16 Uhr. Die Sportler werden eine abwechslungsreiche Rundstrecke durch die historische Alt- und Innenstadt, das Wiesengebiet „Maasgrund“ und den Stadtwald kennen lernen.

Um 16.05 Uhr fällt der Startschuss für den Schülerlauf über 1,2 Kilometer. Die Jugendlichen werden auf eine Strecke durch die Innenstadt geschickt. Eine Anmeldung hierzu ist nicht nötig. Die Startnummernausgabe erfolgt um 15.30 Uhr an der Bühne. Hier gibt es allerdings keine Zeitnahme und auch keine Siegerehrung. Alle Kinder im Ziel erhalten eine kleine Anerkennung. Die Siegerehrung für alle anderen Sportler ist gegen 16.30 Uhr geplant.

Wer sich zum Brunnenfestlauf anmelden möchte, kann dies bis Donnerstag, 31. Mai, tun. Möglich ist dies online über die Internetseite der Turn- und Sportgemeinde unter http://www.brunnenfestlauf.de. Die Meldegebühren betragen: 3 Euro (5 Kilometer), 5 Euro (10 Kilometer) und 7 Euro für den Halbmarathon. Alle Teilnehmer nehmen an der Tombola teil und erhalten ein Lauf-Souvenir. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag bis 13 Uhr möglich, es wird allerdings eine zusätzliche Gebühr von einem Euro erhoben.

„Beim Brunnenfestlauf im Jahr 2005 hatten wir rund 1000 Teilnehmer, und es wäre natürlich schön, wenn wir diese Zahl auch diesmal wieder erreichen könnten“, so Jürgen Peters, Pressesprecher der TSGO. „Doch falls es nachmittags sehr heiß sein sollte, rechne ich mit weniger Startern.“

Finanziert wird der Lauf laut Peters hauptsächlich durch die Startgelder. „Wie viel Geld wir für die Veranstaltung aufbringen müssen hängt auch von den Anmeldungen ab, und daher kann ich dazu zurzeit noch nichts sagen.“ (csc)


Printausgabe der TZ vom 16.09.2006
Lauf und Bike-Marathon beim Fest
Oberursel. Der erste große Schritt ist getan, den Brunnenfestsonntag zum Sportereignis in Oberursel zu gestalten. Der Brunnenfestausschuss des Vereinsrings Oberursel hat gestern gemeinsam mit der Turn- und Sportgemeinde Oberursel (TSGO) und dem Verein „Mountain Sports“ beschlossen, beim Brunnenfest 2007 sowohl eine Laufveranstaltung als auch Radfahren anzubieten. Wie dies im Detail aussehen wird, werde nun ausgearbeitet, teilt Bernard Rehmer, der Vorsitzende des Brunnenfestausschusses des Vereinsrings, mit. Auf jeden Fall ist es eine Premiere.

In diesem Jahr hatte der Verein Mountain Sports erstmals beim Fest seinen „Bike-Marathon“ ausgerichtet. Der Verein war quasi für die TSGO eingesprungen, die in den Jahren zuvor den Brunnenfestlauf organisiert hatte. Zuvor war der Lauf wegen Unstimmigkeiten zwischen der Turn- und Sportgemeinde und dem Vereinsring abgesagt worden (TZ berichtete).

Rehmer freut sich schon auf die gemeinsame Sportveranstaltung, zu der er 500 Radfahrer und 1000 Läufer erwartet. „Den Sonntag wollen wir zum Tag des Sports machen. Alle Sportvereine sollen sich dort vorstellen“, erläutert er. Die Festbesucher sollen auch Sportarten wie Boule, Dart oder Schach kennen lernen, die nicht so publik seien. „Dafür will der Vereinsring auch Geld in die Hand nehmen, um den Vereinen eine Plattform zu bieten“, sagt Rehmer und betont, dass diese Öffentlichkeitsarbeit für die Vereine kostenlos ist.

„Es wäre schön, wenn einige Randsportvereine die Aufforderung des Brunnenfestausschusses aufgreifen, sich der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Dann ist die Sache perfekt“, so Bernard Rehmer. Bisher habe sich jedoch erst ein Verein gemeldet, bedauert der Vorsitzende. (sob)


 Brunnenfest 2007      Verfasst am: 14.10.2006, 23:17       Nach oben   


...

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  







 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin