Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 PRESSEBERICHTE      Verfasst am: 29.09.2006, 23:05       Nach oben   


Printausgabe der TZ vom 30.09.2006
Kirche, Sport und Koreanisches
Von Janine Stavenow

Oberursel. Lange ist es noch nicht her, dass im Ladenzentrum Rosengärtchen Umzugskisten geschleppt und Möbel aufgebaut wurden. Eine Bäckerei zog ein, eine Praxis öffnete ihre Türen, eine Fahrschule und ein koreanischer Geschenkartikelladen folgten. Jetzt, nur wenige Wochen später, werden wieder Kisten getragen und Räume eingerichtet. Die Eigentümergemeinschaft, der das Ladenzentrum gehört, die aber namentlich nicht genannt werden möchte, kann zwei weitere Mieter präsentieren. Mit einem dritten Interessenten laufen bereits ernsthafte Verhandlungen.

Sportlich wird es demnächst in den ehemaligen Lagerräumen des HL-Marktes zugehen, der im Frühjahr 2003 den Oberurseler Norden verließ. „Den Keller haben der Billard-Club Oberursel und der Dartclub Oberursel angemietet“, informiert die Sprecherin der Eigentümergemeinschaft. Wie bereits in den Clubräumen in der Hohemarkstraße werden sich beide Vereine die neue Unterkunft im Rosengärtchen teilen. „Derzeit sind wir noch mit den Renovierungsarbeiten beschäftigt“, sagt Thorsten Gras vom Dartclub. Ziel sei es, den Spielbetrieb im Dezember aufzunehmen. „Spätestens im Januar muss es im Rosengärtchen losgehen. Dann läuft der Mietvertrag für die Geschäftsstelle in der Hohemarkstraße aus“, so Gras.

Erfolgreich in Sachen Mietersuche war Makler Ergül Günay auch, was die Räume des ehemaligen italienischen Restaurants „Da Carmelo“ betrifft. „Einziehen wird dort die evangelische Kirche Heilig Geist“, so die Sprecherin. Groß ist die Freude über die Anmietung der Räume bei Pfarrerin Cornelia Synek. „Es bringt uns ein Stück näher zu den Menschen in den Neubaugebieten“, sagt sie und erzählt von der geplanten Einrichtung eines Kirchenladens. „Ziel ist es, einen Platz der Begegnung zu schaffen“, so Synek.

Die Gemeindebücherei, bislang mehr schlecht als recht im Keller des Gemeindehauses untergebracht, soll hier einen neuen Platz finden und Kinder sowie Neubürger anlocken. Unter dem Motto „Aktiv im Norden“ sind außerdem ein Kirchen-Café, Gesprächsabende, Ausstellungen und Angebote für Kinder geplant. „Wir wollen eine neue Begegnung mit der alten Institution Kirche“, so Synek. Auftakt für den Kirchenladen soll die Adventszeit sein. Der Mietvertrag läuft ab 1. Dezember.

„Begeistert hat mich vor allem die Tatsache, dass wir gleich mehrere Fenster zur Straße hin haben und darüber hinaus eine kleine Terrasse, die wir im Sommer nutzen können“, sagt die Pfarrerin. Beste Voraussetzungen für ein „Haus der offenen Türen“, wie es Cornelia Synek vorschwebt.

Eine neue Heimat wird das Rosengärtchen vermutlich auch für das koreanische Kaufcenter HanDok, das derzeit noch im Bommersheimer Goldackerweg angesiedelt ist. Im Dezember, so hofft der Inhaber, wird das asiatische Spezialitätengeschäft die ehemalige Ladenfläche des HL-Marktes beziehen. Etwa 430 Quadratmeter stehen den Mietern dann zur Verfügung. Einen Nachmieter sucht Makler Günay jetzt nur noch für die ehemalige Apotheke von Helmuth Stenger. 160 Quadratmeter ist der Laden groß. „Eine Apotheke wäre wünschenswert, aber wir sind auch offen für anderes“, so die Sprecherin der Eigentümergemeinschaft.


 Ladenzentrum Rosengärtchen      Verfasst am: 29.09.2006, 23:04       Nach oben   


...

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  







 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin