Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 Katzenfänger und Killerkinder      Verfasst am: 23.11.2006, 21:52       Nach oben   


Weiterleitung zum Thema Katzenfänger in Oberursel

Betreff : Katzenfänger in Oberursel Autor: Gargamela Datum: 10.11.2006 17:57:57
Diese Nachricht richtet sich an alle Besitzer einer freilaufenden Katze. Am Mittwoch, 08.11. gegen 18 Uhr kam der junge Kater "Louis" nach Hause und hatte eine blaue Kordel mit selbstgebauter Schlaufe um den Hals. Der Kater war total verstört. Wir gehen nun davon aus, dass jemand versuchte den Kater einzufangen, dieser sich aber in letzter Sekunde retten konnte.

Wenn jemand zum konkreten Fall "Louis" oder auch allgemeine Hinweise geben kann, wäre dies in diesem Forum möglich. Auch wer seine Katze aktuell vermisst, kann dies hier mitteilen.



Betreff : Katzenfänger in Oberursel Autor: Traci Datum: 14.11.2006 09:13:16
@Gargamela

Danke für die Info.

Mich würde interessieren wo das passiert ist, ich habe auch 'nen Kater, der gerne bei jeder Witterung draussen ist.




Betreff : Katzenfänger in Oberursel Autor: Inge Datum: 14.11.2006 19:22:48
Eine zum Himmel schreiende Sauerei ist das.... Man schämt sich bald regelrecht "Mensch" zu sein.


Betreff : Katzenfänger in Oberursel Autor: Gargamela Datum: 15.11.2006 06:33:01
Hallo, sorry für die späte Antwort. Der Vorfall war in der Oberhöchstadter Straße, direkt oben kurz nach der Straße "An der Heide".



Betreff : Katzenfänger in Oberursel Autor: WayneG Datum: 15.11.2006 10:02:59
Würde mich auch mal interessieren wo das war.

Hat zwar nicht mit Katze an sich zu tun, aber vor ca. einem Monat wurde Nachbarshund wohl mit Rattengift vergiftet Sad((((((((((


Betreff : Katzenfänger in Oberursel Autor: Joachim Weisse Datum: 22.11.2006 10:16:24
Hallo Gargamela,
ich habe im Fernsehen einen Bericht gesehen in dem davondie Rede war, daß dort wo Körbe zum Sammeln von Schuhen aufgestellt waren, die Katzen verschwunden sind.
Genau das war vor einer Woche in der Oberhöchstadter Str. der Fall. Da standen auch solche Körbe.
Wir haben auch eine Katze die allerdings nicht raus kann ( in diesem Fall Gott sei dank).
Aber es ist schon ein Dickes Ding was da abgeht wenn die Zusammenhängen denn nun stimmen.


Betreff : Katzenfänger in Oberursel Autor: Fred Binsenschneider Datum: 22.11.2006 11:02:47
Woran genau kann man an einer verstörten Katze feststellen, dass sie in letzter Sekunde einem Katzenfänger entkommen ist?


Betreff : Katzenfänger in Oberursel Autor: Tim III Datum: 22.11.2006 16:27:50
Na Fred, dort wo die Katze halt total neben der Kappe ist und ihr liebevoll garnierten Freßchen nicht anrührt.
Man hat hier manchmal den Eindruck es ist einfacher und interessanter einen Hund oder ne Katze zu haben als Kinder.
Nicht Herr Weisse, Sie möchten doch gerne Ihre Zigarre in der Kneipe rauchen und sehen ein Rauchverbot als absolut überflüssig an (lt. FR-Bericht). Stört die Katze die Zigarre nicht ?


Betreff : Katzenfänger in Oberursel Autor: Thom Datum: 23.11.2006 07:22:27
Also bei uns stehen seit einigen Tagen diese Körbe herum.
Auf dem Weg zur U-Bahn begegnen mir jeden Morgen 3-5 Katzen, heute morgen um 6:30 waren es 4.
Ob die nun allerdings normal oder verstört aussahen konnte ich mangels Erfahrung mit Katzen und der spärlichen Straßenbeleuchtung nicht feststellen.
Fazit: Der unheimliche Katzenfänger und die Körbe stehen wohl in keinem Zusammenhang.


Betreff : Katzenfänger in Oberursel Autor: Fred Binsenschneider Datum: 23.11.2006 15:52:23
Jaja, die lieben Kinder...
Katzen können wenigstens keine Killerspiele spielen.


Betreff : Katzenfänger in Oberursel Autor: B+A Datum: 23.11.2006 21:20:16
Das sieht so manche Maus aber ganz anders !


       Verfasst am: 25.10.2006, 22:35       Nach oben   


Printausgabe der TZ vom 25.10.2006
„Wildkatzen“ in Bommersheim
Von Sophia Bernhardt

Oberursel. Der Tierschutzverein Oberursel hat wegen der vielen herumstreunenden Katzen in Bommersheim, die kein festes Zuhause haben, eine Aktion gestartet. „In der Bommersheimer und in der Lange Straße haben wir jeweils fünf Kater und eine Katze eingefangen“, berichtet Vorsitzender Volkmar Heinz. „Die Katzen wurden kastriert, geimpft, entwurmt sowie auf Leukose und Feline Infektiöse Peritonitis (Fip) getestet“, so Heinz. Danach mussten sie wieder ausgesetzt werden – in Absprache mit Anwohnern, die ein Auge auf die Tiere haben. Denn ausgewachsene „Wildkatzen“ sind laut Tierschutzverein nicht vermittelbar, lediglich für Babys könnte ein neues Zuhause gefunden werden. Heinz schätzt, dass es in Bommersheim insgesamt rund 25 „Wildkatzen“ gibt. „Sie vermehren sich wie eine logarithmische Kurve.“

Die Tiere werden mit einer speziellen Falle gefangen, einem rund eineinhalb Meter großen Drahtkäfig. Geht die Katze über eine Wippe, fällt die Käfigtüre zu. Die Falle wird vom Verein an Plätzen aufgestellt, wo die Tiere unterwegs sind oder von Anwohnern gefüttert werden. Eine Katze mit Fleisch oder Katzenfutter in die Falle zu locken dauere zwischen einer Minute bis zu einem halben Tag, berichtet Heinz. „Die Anwohner sind informiert. Wenn sie hören, dass die Falle zuschnappt, rufen sie den Tierschutzverein an.“ Der Preis für eine Sterilisation beträgt bei einem Kater 68 Euro, bei einer Katze 137 Euro. Nach dem Eingriff müssten die weiblichen Tiere zwei Wochen beim Tierarzt bleiben, bevor sie wieder in die freie Wildbahn entlassen werden. Kosten für das Logis: fünf Euro pro Tag.

„Die Kosten übernimmt der Tierschutzverein“, sagt Heinz und fügt hinzu, „wir sind für jeden gespendeten Euro dankbar.“ Auch der Erlös aus dem geplanten Verkauf von gerösteten Kastanien beim Weihnachtsmarkt Oberursel soll zur Finanzierung der Aktion verwendet werden.

Wie berichtet, hat der Tierschutzverein seit wenigen Monaten einen neuen Vorstand. „Wir mussten uns erst Einblick in die Buchführung verschaffen und einen Überblick gewinnen, wer von den derzeit rund 60 Mitgliedern den Beitrag bezahlt hat“, berichtet Heinz. Bei seinem Amtsantritt im Juli hatte Heinz angesichts des Finanzchaos in der Vereinskasse für einen „Neuanfang“ plädiert. Fest stehe, dass das Konto des Tierschutzvereins von ehemals 400 000 Euro nur noch 47 000 Euro aufweise, so Heinz. Der derzeitige Betrag setze sich aus einer Erbschaft und Mitgliedsbeiträgen zusammen. In der Barkasse des Vereins befänden sich 35 Cent.

„Der Tierschutzverein will wieder aufleben“, nennt Heinz das vorrangige Ziel des neuen Vorstandes. „Wir wollen Hilfe leisten, wenn es Probleme gibt“, ergänzt Mitglied und Tierheilpraktikerin Erika Karl. Und der Verein suche dringend neue engagierte Mitglieder, so der Vorsitzende. Aufleben solle der Verein auch durch Jugendarbeit. Geplant sei, dass sich der Vereinsnachwuchs jeden ersten Samstag im Monat bei Erika Karl trifft. „Ich will Jugendlichen unsere Tiere näher bringen“, sagt sie. Zudem will Erika Karl mit den Tierfreunden Einrichtungen wie den Opel-Zoo besuchen. Anmeldungen nimmt sie unter der Rufnummer (0 61 71) 5 19 86 entgegen.

Die Tierschützerin kümmert sich bereits seit Jahrzehnten im Zimmersmühlenweg 58 um alte und behinderte Tiere, die sie entweder vorübergehend betreut oder die bei ihr ein neues Zuhause finden. Das Tierheim nehme weder Vögel, noch Wildtiere auf, erläutert sie. „Ich pflege 500 Beine. Darunter sind Zwei- und Vierbeiner“, sagt Karl. Erst vor wenigen Tagen haben zwei Brieftauben mit gebrochenen Flügeln im Zimmersmühlenweg 58 ein Zuhause gefunden. „Taubenzüchter wollen nur Renntauben“, meint Heinz. Daher habe es gar keinen Zweck, die Besitzer über die verunglückten Vögel zu informieren.

Zu den Aufgaben des Vereins gehört es auch, zu überprüfen, ob Oberurseler, die ihre Schützlinge aus einem Tierheim außerhalb des Hochtaunuskreises bezogen haben, ihre Tiere auch gut versorgen. Die Bilanz sei positiv, sagt Heinz. „Wer bereit ist, rund 50 Euro für ein Tier zu bezahlen, kümmert sich auch“, so die Erfahrung des Vorsitzenden.

Wer die Arbeit des Tierschutzvereins unterstützen möchte, erhält mehr Informationen bei Erika Karl unter der Rufnummer (0 61 71) 5 19 86.


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  







 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin