Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 BRUMWÄHLER´03 : WAHLVERSPRECHEN - Thema fürs Stadtgespräch?      Verfasst am: 14.03.2004, 19:00       Nach oben   


Weiterleitung zum Thema Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch?

Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Brum-Wähler Datum: 10.03.2004 07:54:43
Hallo Herr Bürgermeister, wie wäre es wenn wir im Stadtgespräch mal über den Wochenmarkt sprechen? Ich und viele andere haben sie auch gewählt weil sie versprochen haben den Markt auf den Epinayplatz zu verlegen. Jetzt sind Sie sdchon ein halbes Jahr im Amt und ich muß noch immer auf Krämers und Häfners schiefen Marktplatz. Und verstecken Sie sich nicht hinter der Mehrheit der CDU. Soviel ich weiß haben Sie dem Stadtverordnetenparlament noch nicht einmal einen Vorschlag gemacht.


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Nikolaus Datum: 10.03.2004 08:08:29
Ich unterschreibe jedes einzelne Wort des vorstehenden Beitrags, auch was die Personenwahl betrifft.


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Wähler Datum: 10.03.2004 09:13:44
Ich habe mich auch schon gefragt, wann da endlich mal etwas passiert. An seine Wahlversprechen soll man sich halten. Wenn das schon nicht auf kommunaler Ebene funktioniert, wie soll die Partei dann auf Bundesebene noch Vertrauen bekommen.


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: BürgerO Datum: 10.03.2004 10:41:26
Laut Taunus Zeitung wurden doch schon etliche Beamte im Rathaus auf neue Posten befördert. Das ist doch auch schon eine Leistung.


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Christof FInk Datum: 10.03.2004 12:33:12
Das Thema "Marktplatz" ist derzeit Diskussionpunkt einer Arbeitsgruppe aller Fraktionen. Es wurde sich darauf verständigt, zu versuchen einen gemeinsamen Vorschlag zu erarbeiten. So wie ich es einschätze, wird es auch vor der Somemrpause hierzu noch Vorschläge geben.
Sollte sich kein gemeinsamer Vorschlag finden lassen, wird es hier mit Sicherheit auch eine öffentlich geführte Diskussion geben.

Das Thema ist einfach vielschichtiger, als nur "Platz A" oder "Platz B" für den Wochenmarkt!

***

Im Übrigen: Ich finde es eine schlechte Tendez, dass hier bei jedem Thema erstmal geschimpft wird "Warum hat der dies und jenes nicht gemacht, der ist doch unfähig", anstatt sachlich zu diskutieren. Bei dem Stil, der hier mehr und mehr gepflegt wird, ist es auch kein Wunder, wenn sich Offizielle seltener äußern.


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Martha Datum: 10.03.2004 12:37:30
@ Nikolaus - das ist ein bisschen schwierig - ANONYM zu unterschreiben.
Und? Sollte der Bürgermeister Brum wirklich mit dem unveränderten Vorzimmerpersonal des CDU-Bürgermeisters weiterarbeiten, wenn die Sekretärin die Ehefrau des 1. Stadtrats ist?
Wie das Problem dann gelöst wurde, das ist ein anderes Kapitel - ich denke aber nicht, das der Herr Brum in diesem Fall der "Treiber" war.


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Brum-Wähler Datum: 10.03.2004 12:39:39
Das Wort unfähig taucht hier nirgendwo auf. Aber wenn Politiker vor einer Wahl etwas versprechen müssen sie sich nachher auch dran halten. Als Wähler darf man doch mal fragen oder ist das Majestätsbeleidigung? Herr Brum und Herr Müllerleile haben versprochen den Markt zu verlegen. Passiert ist nichts. Palaver in irgendwelchen Arbeitsgruppen ist zwar ganz schön. Aber bewirkt wird dadurch nichts. Geredet wird doch schon seit Jahren. Fehlt nur noch dass Herr Brum eine Marktplatzkommission unter Leitung von Herrn Müllerleile einberuft und die CDU eine zweite unter Leitung von Herrn Krämer? Herr Schröder und Frau Merkel lassen grüßen. Wie lange sollen wir eigentlich noch für dumm verkauft werden?


Betreff : Wahlversprechen: Beteiligung am Forum Autor: B+A Datum: 10.03.2004 13:02:05
Wenn das so ist - und da die Bürgermeisterwahl in 4 Monaten bereits 1 Jahr zurückliegt (...wollte mich ursprünglich noch einige Tage zurückhalten) hätte ich da auch noch einen (...zum Thema Wahlversprechen):

Auf meine Frage im eigens zur Bürgermeisterwahl eingerichteten H-G-Brum-Forum
http://www.hg-brum.de/php/fragenuantw.php
beantwortet Herr Brum meine Frage, ob er dem Beispiel Gerd Krämers folgen wird und sich persönlich hier im Forum beteiligt, wie folgt:

.....Ich werde selbstverständlich auch über das Oberurseler Forum diskutieren, schon aus Eigeninteresse.

Zumindest dieses Wahlversprechen wurde mit keiner Silbe eingelöst (...und genau diese "ForumsAbstinenz" war immerhin einer der Gründe, warum ich Thorsten Schorr damals nicht wählen wollte)

Aber zwingen kann man zu diesem doch sehr persönlichen Schritt letztlich keinen (..da müsste man dann 41.979 Oberurselern mit dem Besenstiel hinterherlaufen) *g*

@Cristof:
Sicher ein Grund für viele, sich hier nicht zu äussern (...allerdings kein guter, denn markige Worte und versteckte Ironie findest Du auch auf der Strasse, in Sitzungen oder an politischen Stammtischen)
Ich war ja hier auch immer wieder Opfer solch persönlicher Angriffe (...und bin der Sache dennoch nicht untreu geworden)
Ausserdem halte ich die Beiträge in letzter Zeit durchaus für sachlich genug, um ernstgenommen werden zu müssen (...da tun auch die schwäbischen Pauseneinlagen keinen Abbruch..)

@Aussage "....derzeit ...Arbeitsgruppe aller Fraktionen ...sollte sich kein gemeinsamer Vorschlag finden lassen, wird es hier mit Sicherheit auch eine öffentlich geführte Diskussion geben (...Toll - das heisst doch nichts anderes, als daß wir "ausserfraktionellen" 2.Wahl sind)
Im Thema "Armes Oberursel" wird ja bereits über die Vorteile einer ForumsFraktion diskutiert (...immerhin eine Möglichkeit, solche Themen von Anfang an öffentlich zu präsentieren)


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Christof FInk Datum: 10.03.2004 13:10:54
>@Aussage "....derzeit ...Arbeitsgruppe aller
>Fraktionen ...sollte sich kein gemeinsamer
>Vorschlag finden lassen, wird es hier mit
>Sicherheit auch eine öffentlich geführte
>Diskussion geben (...Toll - das heisst doch
>nichts anderes, als daß >wir "ausserfraktionellen" 2.Wahl sind)
>Im Thema "Armes Oberursel" wird ja bereits über die Vorteile einer ForumsFraktion diskutiert
>(...immerhin eine Möglichkeit, solche Themen >von Anfang an öffentlich zu präsentieren)

Sorry, das kam wohl falsch rüber. Selbstverständlich wird auch ein gemeinsamer Vorchlag aller Fraktionen in der Öffentlichkeit debattiert werden. Ich wollte damit nur deutlich machen, warum man derzeit von dem Thema Marktplatz wenig hört.

In diesem Punkt ist die öffentliche Wahrnehmung oft schizophren: Entweder wird kritisiert, dass alle Parteien unterschiedlicher Meinung sind und sich zanken und am Ende ein Vorschlag mehrheitlich umgesetzt wird. Oder es wird kritisiert, dass die Parteien versuchen gemeinsam zu einer Lösung zu kommen.
Wie man's macht, ist's falsch...


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: hfh Datum: 10.03.2004 13:52:48
Sicher. Wie man´s macht man´s falsch. Aber macht doch einfach was. Das ist der eigentliche "Aufreger". Das nichts geschieht ! Wenn das Problem komplexer ist als nur von "A nach B", erklären Sie´s den Leuten doch. Dann hört auch die oben genannte "Schizophrenie" auf !


Betreff : Wahlversprechen - DIREKTE Kommunikation Autor: B+A Datum: 10.03.2004 14:23:26
"Nicht falsch" wäre es, solche Gespräche zwischen Betroffenen und Interessierten DIREKT und öffentlich zu führen (...dann bedarf es nur noch einer neutralen Verwaltung, die das Besprochene umsetzt)

LOBBYisten und FRAKTIONäre haben in "meiner politischen Welt" keinen Platz mehr (dh......>>Diskussion von Sachfragen DIREKT zwischen Experten, Betroffenen und interessierten Bürgern, ......>>DIREKTwahl des Bundespräsidenten und lokaler VerwaltungsChefs, ......je >>DIREKTER desto >>BESSER)
Ich weiss: "Naiv" (...aber besser naiv als unzufrieden)

PS:
Ich bin(war/neinbin/weissnochnicht/nichtmehr) Mitglied einer Vereinigung, die diesen Zug leider (wenn auch sehr knapp) verpasst hat :
...GEPLANT war eine Diskussion/Entscheidung aller interessierten Mitglieder (...und ein gemeinsam finanzierter Verwaltungsmensch, der die gemeinsam entwickelten Lösungen lediglich publiziert und koordiniert)
...HERAUSGEKOMMEN ist eine Verlagerung wichtiger Diskussionen und Entscheidungen in den "ursprünglich gar nicht gewollten" Vorstand (..zu Lasten einer "lebendigen und schnellen Diskussion an der Basis")


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Nikolaus Datum: 10.03.2004 16:17:41
@Martha:
Man kann etwas "unterschreiben" in dem Sinne daß man zustimmt,, was nicht bedeutet, daß man tatsächlich eine Unterschrift leistet. Soviel zum Verständnis,
Ansonsten kapiere ich nicht den Sinn Deines Kommentars. Vielleicht klärst Du mal auf ? ....


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Martha Datum: 10.03.2004 17:53:24
Wir können ja natürlich jetzt eine neue Freak-Diskussion beginnen. Eine Unterschrift - denke ich aber - ist ein unzweifelbarer Begrifft - alles andere ist elendes Gewäsch.


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Destroyer Datum: 10.03.2004 17:57:13
Die Bürger wollen es doch das der Wochenmarkt auf den Epineyplatz verlegt wird das haben die Bürgermeisterwahlen eindeutig gezeigt. Also ihr Hohen Herren was wird da wieder solang Diskutiert, handeln ist angesagt .


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Fred Binsenschneider Datum: 10.03.2004 20:21:58
Ich habe es auch schon mehrfach im Forum gepostet, der Markt muss aus den Epinayplatz. Ohne irgendwelche Ausnahmen und einschränkende Bedingungen.
Außerdem, wie erst kürzlich festegstellt habe, muss das Parken billiger werden.
Man wird sich sonst, spätestens wenn das Nordwestzentrum fertig vergrößert und umgebaut wurde, noch ganz schön über die fernbleibenden Kunden wundern. Das ganze sollte möglichst schnell geschehen, denn sind die Kunden erstmal aus der Vorstadt weg, kommen sie auch nicht wieder.


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: freak Datum: 11.03.2004 07:49:46
rätselhafte martha. was will sie uns eigentlich sagen?


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Auch Wähler Datum: 11.03.2004 09:45:34
Wenn einer nicht mehr weiter weis, bildet er ein ARBEITSKREIS !!!
Nirgends wo wird mehr gelogen als vor Gericht, in Liebe oder während einer WAHL !

Is was wahres dran!


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Martha Datum: 11.03.2004 09:57:26
War am Montag mal wieder im Städtchen. Gewohnter Weg Parkplatzsuche Korfstraße - alles voll - Fahrt Richtung Rathausplatz - Mist! Baustelle, Sackgasse. Über Hospitalstraße - vorbeigequetsch am "Gelben Sack Laster", Markplatz, Eppsteiner Str., Ackergasse - Parkplatz frei in der Unteren Hainstraße - Groschengrab gefüttert. Neue Batterie für die Uhr - klar Uhrenburkard - Vorstadt runter - hm, der Krämer macht Räumungsverkauf - Stickgarn kaufen Fa. Rux Austraße - ja es gibt sie noch in Oberursel die guten Fachgeschäfte - Vorstadt hoch - interessant - der Teeladen zieht in die Passage - brr, saukalter Wind in der Vorstadt, warum hab ich auch keine Handschuhe mitgenommen, Untere Hainstraße hoch, ziemlich verschieden der Pflegezustand der Gass und der Fassaden - von hui, hui bis pfffuii , zum Metzger Abt&Wirtz immer wieder Klasse. Zurück zum Auto, zur Post laufe ich nicht, da gibt es kostenlose Parkplätze, aber aufgepasst - wer hat da nochmal Vorfahrt? Egal -keiner kommt. Rückfahrt über die Allee - an der Eisdiele ist ein Schild "zu vermieten", der Antikladen macht auch zu. Ja! es muss was geschehen in Oberursel.


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: B+A Datum: 11.03.2004 14:46:17
Och nee (...nicht noch ´ne Freakdiskussion)
@Nikolaus, freak:
Die "rätselhafte" Martha bezieht sich auf das Märchen "Es war einmal...", das ich am Faschingsfreitag hier veröffentlicht hatte (...da ging es um KamelTreiber, Kalifen und Wesire)

Da gemäß den Forumsregeln dieses Märchen keinerlei Assoziationen zu lebenden Personen herstellen soll, dürfte es für Martha sehr schwierig sein, etwas zu "erklären" (...Marthas Ausführungen entnehme ich aber, daß sie vermutlich mehr mit diesem Märchen anfangen kann als mein KoAutor und ich)


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Martha Datum: 11.03.2004 14:55:40
Stimmt B+A! Eigentlich kann ich mir das nicht leisten, aber den Luxus "Freiheit" und "Loyalität" will ich mir nicht nehmen lassen.


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Bürgermeister Brum Datum: 11.03.2004 17:47:42
Lieber „Brum-Wähler“,

wir arbeiten derzeit an einem Konzept zur Belebung der Innenstadt. Die Frage des Standortes des Wochenmarktes ist dabei ein wichtiger Punkt. Wichtig ist allerdings auch die Frage: Wie können wir die Oberurseler Altstadt beleben und sicherstellen, dass die Geschäfte in der Strackgasse und der Eppsteiner Straße eine realistische „Überlebenschance“ haben.

Hierzu habe ich ein Konzeptpapier vorgelegt, welches den Marktplatz und den Rathausplatz einbezieht.
Die Frage der Innenstadtbelebung wurde zunächst in mehreren Veranstaltungen mit den Einzelhändlern vor Ort erörtert. Es wird derzeit in den Fraktionen und mit Fokus O. beraten. Wir hoffen bis zur zweiten April-Hälfte ein tragfähiges Konzept vorlegen zu können, welches dann auch öffentlich zur Diskussion gestellt wird.

Den Vorschlag zur Diskussion im „STADTGESPRÄCH“ nehme ich gerne auf. Die Diskussion nur des Pro und Contra „Marktplatz“ bringt allerdings nichts. Das Thema ist nicht trivial und es eignet sich nicht zur Stimmungsmache. Deshalb schlage ich vor, das Ganze im Zusammenhang mit der Belebung und Weiterentwicklung der Innenstadt zu diskutieren.
Es geht darum, zu einer vernünftige Gesamtlösung zu kommen, welche die Altstadt mit einschließt.

In eigener Sache: Man wirft mir vor, Wahlversprechen nicht zu halten.

Zum Wochenmarkt („Brum-Wähler“): Wenn man mich zitiert, dann sollte man dies richtig tun. Ich habe gesagt, dass der Markt auf dem Epinayplatz oder Rathausplatz besser angesiedelt ist und habe deshalb eine probeweise Verlegung gefordert. Allerdings habe ich von vornherein auch gesagt, dass dies nur in Verbindung mit einer vernünftigen Perspektive für die Untere Altstadt möglich ist. (Siehe dazu beispielsweise die Pressemitteilung vom 03.05.2003.) Es wird so dargestellt, als hätte ich nichts unternommen, um in dieser Frage voranzukommen. Das Gegenteil ist der Fall. Allerdings bin ich bewusst damit nicht groß an die Presse gegangen, um eine unnötige Frontenbildung, welche eine vernünftige Lösung behindern würde, zu vermeiden. Hätte ich einfach nur eine Vorlage zur Verlegung des Marktes präsentiert, dann wäre diese von vornherein abgelehnt worden.

Zur Teilnahme am Forum (B+A): Diesen Punkt muss ich zugeben. Ich habe zwar das Forum regelmäßig verfolgt, mich aber nicht beteiligt. Dies lag an den vielen Terminen der letzten Monate und der hohen Arbeitsbelastung. Ich sehe, dass sich die Situation etwas entspannt und werde mich demnächst mehr engagieren. Kurz: Ich gelobe Besserung.

Hans-Georg Brum


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: B+A Datum: 12.03.2004 02:00:14
@H-G.Brum
Smile
@Martha:
Widersprechen sich die von Dir begehrten "Luxusgüter" nicht in diesem speziellen Fall? (...oder wem gegenüber möchtest Du loyal sein?)


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Michael2 Datum: 12.03.2004 07:23:54
Huch - Da seid Ihr platt, was?


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Fred Binsenschneider Datum: 12.03.2004 11:38:27
Nein, ich bin eher gespannt, was dabei rauskommt. Aber wahrscheinlich ist das Konzept Ende April von allen möglichen Arbeitskreisen und eingegangenen Kompromissen schon so schöngeschliffen, dass es nichts Ganzes und nichts Halbes mehr ist. Aber man darf gespannt sein.


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Martha Datum: 12.03.2004 13:43:49
Schon wieder eine Begriffsdiskussion. Ich benutzte nicht das Adjektiv, sondern das Nomen. Und das passt für mich bestens. Frei nach dem Motto "Die eigene Freiheit endet an den Grenzen der anderen." So ist Loyalität höchst achtenswert und hat nichts mit kriechen oder buckeln zu tun.


Betreff : Wahlversprechen - Thema fürs Stadtgespräch? Autor: Brum-Wähler Datum: 14.03.2004 18:00:15
Hallo Herr Bürgermeister, finde ich toll dass Sie die Idee mit dem Stadtgespräch aufgreifen. Danke. Hoffentlich ändert sich dann auch was und es wird nicht nur alles totgelabert. Bei der Kerb wurde ja wohl auch noch nichts entschieden?


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  







 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin