Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 KULTUR+IMAGE/Stadtbild: Jugendcafe/Portstrasse-ein Abschied      Verfasst am: 26.04.2004, 01:44       Nach oben   


Weiterleitung zum Thema Jugendcafe / Portstrasse - ein Abschied

Betreff : Jugendcafe / Portstrasse - ein Abschied Autor: Wolke23 Datum: 22.04.2004 22:40:46
Heute abend war ich zum ersten Mal seit längerer Zeit bei einer Veranstaltung im Jugendcafé Portstrasse / Musicbox. Der Äppler Express spielte vor gerade mal höchstens 20 ZuschauerInnen.

Für mich ein trauriger Abschied von einer Oberurseler Institution, die mich viele Jahre lang begleitet hat. Wie gern würde ich tauschen gegen die Zeit, als es dort ab und an mal Randale gab, aber dafür das sprühende Leben herrschte, das die Kürzungen der Stadt zu Grabe getragen haben.
Ich hab das Café geliebt. Als Gast, als Besucher zum Teil legendärer Konzerte, und auch als aktiver Musiker und Schriftsteller. Früher konnte man dort Konzerte besuchen und wusste, man traf im Café Menschen aus der Künstlerszene des Hochtaunuskreises. Konnte einfach jemand kennenlernen, was in keiner Kneipe Orschels so einfach ging.

Oberursel war schon immer ein kultureller Trauerfall - wenn es nicht das Café gegeben hätte. Es war fast das einzige in Oberursel über das ich früher als Journalist eines Frankfurter Magazins berichten konnte.

Mag sein, irgendwo haben sich neue Möglichkeiten der Kultur und Subkultur eröffnet, von denen ich nur nichts mitbekomme. Aber auch Hendoc hat die Altstadt verlassen und was ist ein Brunnenfest ohne Hendocs Hof?

Ich kann wohl froh sein, heute meine Jugend nicht in dieser kleinen Stadt verbringen zu müssen...

Betreff : Jugendcafe / Portstrasse - ein Abschied? Autor: B+A Datum: 22.04.2004 23:38:32
Wieso Abschied? (..da tut sich doch ´ne ganze Menge)
Frühstückskino, Dienstagskino, Kinderkino, Konzerte, Theater (...im Kinderkino läuft demnächst sogar "Findet Nemo")

Betreff : Jugendcafe / Portstrasse - ein Abschied Autor: Wolke23 Datum: 23.04.2004 00:47:55
Klar, Bernd, besser als nichts. Aber diese Veranstaltungen gab's auch schon, bevor der Kahlschlag erfolgt ist. Gut, dass es sie gibt, aber verglichen mit vorher ist's ein Verlust.

Es gibt einfach Dinge, die in einer Stadt den besonderen Flair ausmachen. Ähnlich als würde an der Stelle Deines für mich besonderen Ladens ein 0815-Computergeschäft stehen. Ähnlich wie das Brunnenfest ohne Hendoc, Café Liloh und den Kunstgriff zu einer plumpen Mainstream Fress- und Saufveranstaltung verkommen würde. Okay, ich übertreibe jetzt ein wenig, aber das ist das Wesen der Karikatur... Wink

Im aktuellen IHK Wirtschaftsforum geht's um "Tourismus im Taunus". Für mich ist Orschel da eine offene Wunde. Ja, es gibt ein paar schöne Dinge. Die Stadtbücherei, einige schöne Plätze und Wege, die Altstadt. Aber als ich das letzte Mal Besucher vom Homm-Kreisel Richtung Hohemark begleitet habe, bekam ich nur Kommentare darüber, wie hässlich es hier sei. Und wenn was neues kommt, wie das Utimaco-Gebäude, kriegt man das Grauen. Oder der potthässliche Epinay-Platz. Auch die Kino-Zeiten sind vorbei, wenn man weder Auto hat für Kinopolis, noch spät nachts mit der U3 von Frankfurt kommen will.

Okay, es mag wie das Lamento eines Verflossenen klingen *g*, aber diese Stadt könnte so liebenswert sein, und es tut weh, wie Chancen verschenkt und ehemalige Stärken weggeworfen werden.
Wenn Du das nächste Mal Deine Besucher über die parallel verlaufende "Altkönigstrasse" führst, wirst Du Kommentare bekommen, wie schön es hier doch ist (..ansonsten rosa Brile auf und durch - ab "Waldlust" wird ja auch die Hohemarkstrasse wieder schön)


Betreff : Jugendcafe / Portstrasse - ein Abschied Autor: Anja M. Datum: 23.04.2004 17:09:42
Wolke 23 wer auch immer Du bist...Du sprichst mir aus der Seele- in jeder Hinischt (Cafe, Brunnefest...)


Betreff : Jugendcafe / Portstrasse - ein Abschied Autor: B+A Datum: 26.04.2004 02:44:25
Wenn Du das nächste Mal Deine Besucher über die parallel verlaufende "Altkönigstrasse" führst, wirst Du Kommentare bekommen, wie schön es hier doch ist (..ansonsten rosa Brile auf und durch - ab "Waldlust" wird ja auch die Hohemarkstrasse wieder schön)

Ist es sinnvoll, die Qualität oder Beliebtheit einer Veranstaltung an den Besucherzahlen ablesen zu wollen ? (...ich zum Beispiel finde das Angebot gut, obwohl ich es aus Zeitmangel eher selten nutze)
Besser wäre es, wenn sich Kritiker und Veranstalter ausschliesslich auf ihre eigenen Eindrücke verlassen (...und das Verhalten der Masse möglichst ignorieren)


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  







 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin