Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 Dieses Forum      Verfasst am: 05.03.2011, 00:41       Nach oben   


Weiterleitung zum Thema Dieses Forum

19.02.2011 02:59 Uhr - Autor: Waldbock - Dieses Forum
Hier zunächst mal die Beiträge, das Forum betreffend (hoff ich hab kaan vergesse):


16.02.2011 00:17 Uhr - Autor: B+L - Baumfällung
Ich meinte damit, dass solche Beiträge wie der von Harald selten geworden sind. Früher blieben die Forums-User konsequenter am Thema dran - es gab auch häufiger mal telefonische Nachfragen, wir trafen uns regelmässig und hin und wieder war auch die Presse involviert.
Heute bestimmt das von Waldbock in´s Spiel gebrachte Prinzip der Klagemauer das Forumsbild: Ein Einzelner steckt eine Notiz oder Beschwerde in einen Mauerspalt - und das war´s.

Ich muss mir da an die eigene müde Nase fassen: Ich hab´ auch nicht mehr den Ehrgeiz, mich intensivst mit den Themen zu befassen. Ich schau´ aus dem Fenster, schüttel den Kopf - und das war´s.


13.02.2011 00:00 Uhr - Autor: B+L - "Orschels virtuelle Klagemauer"
=======================================================
"Orschels virtuelle Klagemauer"

Joo - Waldbock
Brum (trotz eindeutiger Wahlversprechen), Richter & Co haben als "Kommunikatoren" definitiv versagt
...aber wir als Forums-User auch !

========================================================


10.02.2011 10:48 Uhr - Autor: Kermit - Baumfällung & Forumsbezeichnung
Ja, man hat als Bürger/Bürgerin doch hin und wieder mal eine Frage, aber man bekommt weder hier noch von anderen Stellen eine Antwort.
Z.B. würde mich jetzt mal interessieren warum Dr. Ruppert von der FDP auf Platz 1 der Liste steht, aber ankündigt nicht die ganze Wahlperiode zur Verfügung zu stehen, da er ja als Bundestagsabgeordneter und Kreisabgeordneter schon recht ausgelastet ist. Warum stellt er sich dann zur Wahl ? Dieses Spiel hatten wir doch in der letzten Zeit - bei der CDU - oft genug. Entweder ich kandidiere oder ich lasse es bleiben. Ich wähle doch niemanden der nach einiger Zeit wieder geht, sei es weil er überlastet ist oder keine Lust mehr hat.

Man wird immer bei allen Fragen auf den nahenden Hessentag verwiesen. Geht danach die Welt unter ?
Zum Thema Hessentag aber noch etwas: Interessiert es die Eventmanager eigentlich nicht dass jeden Tag mehr oder weniger lautes Konzert auf der Open-Air-Bühne nerven könnte ? Und wie kommen die Konzertbesucher hin und wieder weg ? Und nun laufen wir auch noch Marathon. Das grenzt doch an Größenwahn.

===========================================================


08.02.2011 22:59 Uhr - Autor: Waldbock - Baumfällung & Forumsbezeichnung
@ Merlin: An Weihnachten träum ich von einer tollen musikalisch lauten Silvesterparty...und an die Titelauswahl! Surprised)

@Wolfgang + all:
Nun, sicher wird hier auch 'privater' Frust abgelassen. Warum nicht - muss und darf doch auch mal sein. Das war schon immer so (toller Satz!) Vielleicht weiß ja jemand Rat und manchmal tuts halt einfach gut und bringt Leben ins Forum Surprised) Als Missbrauch mag ich das gar nicht so sehen. Könnte man es als Missbrauch bezeichnen, wenn hier im Forum 'Hinweise, Fragen, Anregung Diskussion' seitens der Stadt nicht geantwortet wird?

Natürlich gibt es im Grunde keinen Vertrag oder eine Antwortpflicht! Aber, man mag was wissen, aber es tut sich nix - das ärgert manchen; auch gerade, da es einst mal anners war.
Und so werden die Klagen hier z.T. mit der Zeit auch frustiger und vielleicht auch 'privater'. Es fehlt halt der Kommunikationspartner Stadt. - Da kann ja mit der Zeit nur das private überwiegen!

==============================================================


07.02.2011 19:04 Uhr - Autor: Wolfgang - Baumfällung & Forumsbezeichnung
Hallo Waldbock,

Bin ganz Deiner Meinung, Bei vernünftigen Diskussionen
bin ich gerne dabei.
Ich habe aber im Moment den Eindruck, dass das Forum
nur zum Abladen von (privatem?) Frust missbraucht wird.

@ Merlin - Du bist anscheinend nur negativ eingestellt !

Gruß Wolfgang
==============================================================


06.02.2011 00:57 Uhr - Autor: Waldbock - Baumfällung & Forumsbezeichnung
Abgesehen mal davon, könnte man dieses Forum auch umtaufen in

"Orschels virtuelle Klagemauer"

Die Stadt diskutiert hier leider schon lange nicht mehr mit. Das WAR EINMAL! Anregungen, Hinweise und Fragen kann man hier ohne weiteres vortragen - 'einklagen' ... doch auf eine Diskussion mit dem Rathaus darf man nicht hoffen.

Früher war das anders ... dann kam die Registrierung und die Leute zogen ab ... und es dauerte nicht lange, bis es plötzlich nur noch 'Eine' gab, die sich hier in Vertretung der Stadt gemeldet hat (DANKE!) - doch inzwischen ist hier fast tote Hose!

Um es mal ernst auszudrücken: Passend wäre ... das Forum als Plattform zu bezeichnen, wo sich Interessierte austauschen können zum Thema Oberursel. Oder man macht es dicht und sagt, es ist Schicht ... was GANZ übel wäre! Mir kommt es so vor, als wäre das Forum gar nicht mehr so erwünscht, doch man traut sich nicht so recht es zuzumachen ... mit Recht ;o)

ES WÄRE SCHÖN WENN SICH HIER E N D L I C H AUCH WIEDER MAL EIN BM MELDEN WÜRDE ODER AUCH ANDERE VOM RATHAUS UND ICH FÄNDE ES GANZ TOLL WENN HIER WIEDER RICHTIG DISKUTIERT WERDEN WÜRDE -
M I T DER STADT!

Schöne Grüße an Alle ... DER WALDBOCK
===========================================================


29.01.2011 16:33 Uhr - Autor: Waldbock - Baumfällung
FRAGE AN DIE STADT:

Baumfällung scheint dieses Jahr besonders trendy zu sein. Warum werden bitte derzeit etliche Bäume in Stierstadt beim Netto(Zimmersmühlenweg, Ortszufahrt) sowie entlang des Urselbachs auf der gegenüberliegenden Seite (Wiesenmühle) gefällt?

Vielen Dank vorab für Ihre Antwort
=============================================================


19.02.2011 03:33 Uhr - Autor: Waldbock - Dieses Forum
...für mich persönlich hat dieses Forum seine Berechtigung verwirkt, da die Stadt sich in Schweigen hüllt.

Das Forum war für mich eigentlich immer Anlaufpunkt, um mich der Stadt mitzuteilen, oder aber konkret Fragen an die Stadt zu stellen. Das hat auch mal sehr gut funktioniert!

Inzwischen kann man hier Fragen stellen wie mal will - sie werden nicht beantwortet!

Viele potentielle Hessentagsbesucher schauen vielleicht auch in dieses Forum .... welchen Eindruck mögen sie gewinnen? - Jedenfalls keinen Guten!

ICH halte dieses Forum für tot, denn die Funktion die es erfüllen soll und mit der es zur Beteiligung lockt, werden in keinster Weise mehr erfüllt.

Ich BRAUCHE und WILL DIESES Forum nicht, um mich mit anderen Bürgern über die Stadt zu unterhalten. Da gibt es genug Alternativen.

Wenn die Stadt versagt hat und auch wir (wie B&L sagt) dann wäre es am Besten dieses Forum zu schließen, oder es als reine Diskussionsplattform für Bürger zu kennzeichnen.

Ein schöner Vergleich, der nicht von mir stammt:
Wenn ich zu einer Gesprächsrunde mit mir aufrufe, dann kommen vielleicht zahlreiche Leute. Wenn ich aber nie antworte oder meine Meinung zeige (sage), dann kommt bald niemand mehr, oder es wird gelästert - zu Recht!

Von MIR aus kann man dieses Forum schließen, denn es erfüllt in keinster Weise mehr das, was seine Beschreibung verspricht - nämlich eine Kommunikationsplattform zwischen Stadt und Bürger! ... Das sollte es eigentlich sein ... DAS IST ES ABER NICHT MEHR! - Leider, oder ... vielleicht machen sich die Verantwortlichen ja doch noch mal ein paar Gedanken dazu und geben zumindest ihren Standpunkt ab!

Wie sehen das die anderen Forums-User?


19.02.2011 21:06 Uhr - Autor: Wolfgang - Dieses Forum
>Leider, oder ... vielleicht machen sich die
>Verantwortlichen ja doch noch mal ein paar Gedanken
>dazu und geben zumindest ihren Standpunkt ab!
>
> Wie sehen das die anderen Forums-User?
>

Vorletzte Chance: Nach den Wahlen ???
Letzte Chance: Nach dem verd.... Hessentag !!!

Gruss Wolfgang


20.02.2011 09:31 Uhr - Autor: Kermit - Dieses Forum
Hallo Wolfgang,

ob man sich Gedanken macht - keine Ahnung.
Vom Standpunkt wich man jedenfalls - soweit ich es in Erinnerung habe - nicht ab.
Und eine Antwort, und sei sie noch so verquer, bekommt man nie.
Man muss bei den zuständigen Stellen anrufen, sie anschreiben, wenn man wirklich mal etwas genauer wissen möchte.
So war das, so weit ich mich erinnere, nicht geplant. Denn dann kann man das Forum doch einsparen, oder meinst Du nicht ?

Gruß
Kermit


21.02.2011 01:12 Uhr - Autor: B+L - Dieses Forum
Offizielle Beschreibung:
"Das Oberurseler Forum für Fragen, Anregungen, sachbezogene Kritik, Hinweise und Diskussionen"

Da steht nix von "Antworten" *grins*


21.02.2011 14:09 Uhr - Autor: ?MERLIN! - Dieses Forum
. . . uiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii . . .

Der Begriff "Diskussion" setzt doch Antworten auf Fragen voraus, oder ???

Aber wenn wir "D-U's" (Dummgehaltene User) weiterhin nur noch "entre nouz" kommunizieren sollen, wozu unterwerfen wir uns weiterhin den von "oben" herab verordneten Regeln DIESES Forums - warum suchen wir uns nicht eine Alternativ-Plattform ? ? ?

Oder ist dies Forum etwa auch "alternativlos" . . . ?

Den Begriff "Kommunikation" auf der Homepage könnte die Stadtverwaltung dann auch ruhig streichen . . .


. . . auch eine Form von städtischer PR . . .



27.02.2011 02:50 Uhr - Autor: Waldbock - Dieses Forum
> Offizielle Beschreibung:
> "Das Oberurseler Forum für Fragen, Anregungen,
sachbezogene Kritik, Hinweise und Diskussionen"
>
> Da steht nix von "Antworten" *grins*


Ganz Rischtisch!

das ist doch das Klagemauer-Prinzp -
man fragt, regt an, kritisiert und hofft auf eine, doch bekommt keine Antwort!
Man kann auch einer Diskussion beiwohnen, ja sie sogar einberufen, doch man nimmt nicht wirklich teil, selbst wenn man angesprochen wird. *grins* - den Zustand in einem solchen Fall bezeichnet man dann nett auch als: "eingenickt"

Aber gut - wer nicht will, der soll und darf es ja auch lassen; und (noch mehr) gebettelt wird nicht. Immerhin zum Thema Wahlen kam ja prompt eine Antwort - doch nicht so ganz eingenickt Surprised)
Ich werde hier jedenfalls nicht mehr anregend, hinweisend, kritisierend oder diskussionswillig das Rathaus anschreiben.

Werde in Zukunft zum Hörer greifen oder, noch besser, die Leute vor Ort ansprechen, wenn ich etwas wissen möchte.
Diskutieren im Internet kann ich, wenn ich dass denn möchte, auch anderswo, wie Merlin ja auch schon sagte. Es gibt das WKW (viele Mitglieder), oder andere Plattformen wie z.B. bei Qype oder auch das "www.oberurseler-forum.de", das z.Zt. allerdings nur 'angesehen' werden kann.

Jetzt aber Happy Sunday

vom WaldBock


27.02.2011 04:03 Uhr - Autor: Spätzlekenig - Dieses Forum
"Am Zentralfriedhof is Stimmung..." Da scheint jedenfalls mehr los zu sein als hier. Es gab in der tat mal Zeiten, da hat sich die Stadt gekümmert, gerührt und auch mal geantwortet. Aber das war noch zu Zeiten vom Schultes Krämer, der hier selbst noch mitgeschrieben hat.
Vom heutigen BM kommt da nix- nur ein Werbevideo zur BM Wahl, das war´s. Wo ist denn bitteschön die vielgepriesene Kommunikation? Bürgernähe nur DANN suchen wenn man sie braucht? Wie zur eben angesprochenen Wahl?
Ja, früher war alles besser- zumindest was die Kommunikation zwischen Stadt und den Bürgern via Forum angeht. Fragt doch mal die älteren (sofern überhaupt noch welche da sind), wie das damals am schwarzen Brett lustig zuging. Da wurde gefetzt, gehauen und gestochen, daß manches Mal der erhobene Finger von Terminatorin Vlk zum Vorschein kam. Aber am Schluß war das wie beim Theater: Klare Luft und gute Stimmung.

Was ist heute? Hm- da muß ich schon überlegen. Brum? Ist der überhaupt wenigstens registriert? Früher wurde hier kritisiert, die Kritik auch tlw. angenommen. Heute befindet sich das Forum in seinem Status deswegen, weil es seitens der Stadt zwar am Leben gehalten, aber ansonsten konsequent wegignoriert wird. Als wolle die Stadt demonstrieren, daß es sich beim Forum nur um einen Spielplatz für Mitteilungssüchtige handelt, die man weder ernst nehmen kann noch muß.
Schade, daß man den Menschen das Gefühl gibt, nicht für voll genommen zu werden. Finde ich ziemlich arrogant... Wenn "uns Schultes" noch da wäre, dann wäre der Zentralfriedhof wirklich toter als das Forum. Momentan ist das dank der Stadt leider umgekehrt. Die miese Stimmung rührt ja nicht von den Usern her, sondern vom Frust, ernsthafte Fragen an die Stadt zu stellen und keinerlei Reaktion, geschweige denn eine Antwort zu bekommen.


27.02.2011 04:50 Uhr - Autor: Spätzlekenig - Dieses Forum
Zitat:
>>>Die Stadtverwaltung versucht sachliche Fragen, die an sie heran getragen werden, möglichst rasch zu beantworten und geht allen Hinweisen nach.


27.02.2011 04:58 Uhr - Autor: Spätzlekenig - Dieses Forum
Nochmal, da fehlt die Hälfte:

Zitat:
"Die Stadtverwaltung versucht sachliche Fragen, die an sie heran getragen werden, möglichst rasch zu beantworten und geht allen Hinweisen nach."
Zitat Ende

Wo findet man diese "raschen Antworten"? San die so schnell daß se gleich wieder weg san?

I be übrigens froh daß i d´ Spätzlekenig be ond net Hinweisen heiß- sonschd hätt i d´ganz Dag d´Stadtverwaldong im Kreiz... Etzt wonderds me au nemmer dasses uf Froga koi Antwort gebe dud- die send elle onderwägs ond ganged Hinweisen nach... Die arme Leid Wink))

I dem Sinne en scheene Sonndag- Eiern Spätzlekenig


28.02.2011 23:12 Uhr - Autor: B+L - Kommunikation ?
Waldbock schrieb: "Werde in Zukunft zum Hörer greifen oder, noch besser, die Leute vor Ort ansprechen..."

Markus, ich musste feststellen, dass freundliche telefonische Anfragen versickern
...und habe mittlerweile das Gefühl, daß erst der eingeschaltete Anwalt eine "Reaktion" erzwingt.

Ist das die Kommunikation der Zukunft ?


01.03.2011 23:10 Uhr - Autor: Waldbock - Kommunikation ?
> Waldbock schrieb: "Werde in Zukunft zum Hörer greifen
oder, noch besser, die Leute vor Ort ansprechen..."
>
> Markus, ich musste feststellen, dass freundliche
telefonische Anfragen versickern
> ...und habe mittlerweile das Gefühl, daß erst der
eingeschaltete Anwalt eine "Reaktion" erzwingt.
>
> Ist das die Kommunikation der Zukunft ?

Kommunikation der Zukunft?!
- Ich vergaß die E-Mail zu erwähnen. Wie DAS Kommunikationsmittel der Zukunft aussieht, weiß ich nicht.

Fakt ist aber, dass Kommunikation, egal wie, vielfach aus Fragen und Antworten besteht. Wer freundlich fragt, sollte auch eine Antwort bekommen. Kommt nix, so frage ich gerne nochmal nach, oder auch ein weiteres Mal.
Bekomme ich immer noch keine Antwort, dann weiß ich, was ich dem Anderen (auch als Bürger der Stadt gegenüber) wert bin -

Dann gilt es zu entscheiden, wie wichtig mir persönlich die Antwort ist. - Man suche ggf. Mitstreiter, nehme einen Anwalt, oder, wenn man gutes Recht fordert, auch die Medien Presse/TV hinzu. Oft tut sich dann (leider) erst etwas. Warum sonst gibt es diese ganzen 'Wir kümmern uns drum' - Sendungen / Aktionen?
Eine eher unschöne Art der Kommunikation.

Egal wie es ausgeht, der Andere hat aber auch verloren; einen Kratzer im Lack - je nach dem wie hochwertig der Lack ist, machen sich dann auch kleine Kratzer u.U. stark bemerkbar und senken die Chancen zu einem guten 'Verkauf' entsprechend.

Da ist eine einfache Antwort, Gespräch oder auch eine Diskussion meiner Ansicht nach allemal besser und kann am Ende sogar gewinnbringend für beide sein.

Leider wird das heutzutage oft anders gesehen .... verstehe es wer will.


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Phorum-Ursellis -> OBERURSELER-FOREN (Übersicht, Links und Zitate) -> ALLE Forumsthemen.......
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  







 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin